awillbu1 Gemeiner Gallenröhrling, Bitterröhrling, Bitterpilz, Gallenröhrling, Bitterling, Giftling, Rosspilz, Bitterröhrling, Bitterling        UNGENIESSBAR!    Vereinzelt gab es auch schon Vergiftungen: atod1 GIFTIG!           

TYLOPILUS FELLEUS (SYN. BOLETUS ALUTARIUS, TYLOPILUS FELLEUS VAR. MINOR, TYLOPILUS FELLEUS VAR. ULIGINOSUS, BOLETUS FELLEUS VAR. MINOR)

 

Gallenroehr

Gallenr07-

gallen-roeh3

Bild: Klaus-Peter Blum (Schauenburg) ©           Bild unten ganz rechts: Franz Olloz (Schweiz - 4234 Zullwil) ©     Bild unten 3.v.l: Peter Kresitschnig ©

galle

GallenE08

galle2

0040

 

Eigenschaften, Erkennungsmerkmale, Besonderheiten, (Gattungen):

Geruch:

Säuerlich, pilzartig.

Geschmack:

Immer sehr bitter. Schon ein kleines Stück vom Fleisch mit der Zunge berührt lässt schnell die Bitterkeit feststellen.

Hut:

5-15 (18) cm Ø, hellbraun, manchmal auch dunkelbraun wie der Maronenröhrling.

Fleisch:

Weiß, kaum verfärbend, selten leicht blauend.

Stiel:

Hellbraun, braun, mit braunem Netz überzogen, an der Stielspitze heller.

Röhren:

Röhren jung weiß, später rosa.

Sporenpulverfarbe:

Rosa (12-15 x 4-6 µm).

Vorkommen:

Mischwald, sauren Boden, Frühjahr bis Spätherbst, gern bei Trockenperioden.

Gattung:

Röhrlinge, Dickröhrlinge, Rosasporröhrlinge.

Verwechslungsgefahr:

Maronenröhrling, Steinpilz, Schönfußröhrling.

Besonderheit:

Der Pilz enthält in geringer Menge Bufotenin (Krötengift). Dieses Gift würde durch Kochen zerstört werden. Es soll auch eine Varietät existieren, der Genießbare Gallenröhrling (TYLOPILUS FELLEUS VAR. ALUTARIUS) mit weniger Netzzeichnung und mildem Geschmack.

Sehr selten gäbe es auch noch den Rötenden Gallenröhrling (Rötender Bitter-Röhrling = CALOBOLETUS KLUZAKII).

Bemerkung:

Vereinzelt soll es schon zu Vergiftungen gekommen sein: Völlegefühl, Erbrechen, Durchfall, Bauchkolik, Gehstörung, Schwindel, Hitzegefühl, Schweißausbrüche, erhöhten Blutdruck, Taubheitsgefühl in einer Hand.

Kommentar:

Allgemein gilt: Etwa 1-2 % der Bevölkerung nimmt diese Bitterkeit nicht wahr. Es gibt Personen, die diesen Pilz problemlos essen und denken, es seien Steinpilze. Für alle anderen genügt ein Stückchen vom Pilz und sie können das ganze Essen wegen Bitterkeit vergessen!

Gifthinweise:

Wiki-Link:

https://de.wikipedia.org/wiki/Bitterling

Priorität:

1

 

Gallen08

galle4

galle3

gallen-roeh2

gallen-roeh

 

 

 

 

Bilder oben 1+2 von links: Claus Meyer (Eschborn) ©                   Bild 8 von links: Peter Kresitschnig ©

0042

Bitterroehrling102003

 

 

 

 

                                                                                                                                                                                           

Weitere Informationen und Bestimmungshilfen findest du im 123Pilzforum!

 

      ...oder in den Infoseiten von www.123pilze.de               

 

Letzte Aktualisierung dieser Seite: Montag, 18. Juli 2016 - 10:03:22 Uhr

 

 

 

“"