Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Baumpilz mit rotem Lackring zwischen Oberseite und Poren

  • Hi, da es im Frühling ja nicht so üppig mit Pilzen aussieht, schau ich seit diesem Jahr mehr nach Baumpilzen. HIer ist einer, der von oben wie ein ein bisschen wie ein Zunderschwamm aussieht, allerdings eher ockerfarbene Poren besitzt und eben diesen "lack-roten" Ring

    Fundort: Basis abgestorbener Nadelbaum, zum Größenvergleich die Zigarettenschachtel - ich hoffe man sieht trotzdem noch die breite Ansatzfläche.

    Mitgenommen habe ich ihn nicht, deswegen auch keine Angaben zum Geruch - aber wieder finden würde ich ihn :-)

    Weiß jemand was für ein Pilz das sein könnte?

    In freudiger Erwartung, Fritzl


  • Danke Uwe für die fixe Antwort.

    Die meisten Rotrandigen Baumschwämme die ich gesehen habe sehen wirklich etwas anders auch - oder lag ich mit den unten gezeigten Exemplaren falsch? Ebenfalls an gefällter Fichte/Tanne (??)


    Ich würd ja gerne mal einen Lackporling finden :-)


  • Hallo, Fritzl.


    FomPinis (Rotrandiger Baumschwamm, Fomitopsis pinicola) bildet sehr variable Fruchtkörper. Auch das Entwicklungsstadium trägt dazu bei, daß die in allerlei unterschiedlichen Formen und Farben daherkommen.
    Deine beiden Funde allerdings sind jeweils ziemlich typisch und klassisch ausgeprägt, wenn die Dinger mal ganz jung (komplett gelb oder rosa und knubblig) oder ganz alt (durchgehend schwarzgrau ohne rote oder gelbe Zuwächse) sind, dann wird's noch etwas komplizierter. :wink:



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hi Ihr Experten,

    ich habe den gleichen Pilz wie ganz oben im Beitrag nochmal angeschaut, da hast sich seit April nicht viel getan. Ist das normal?



    Dann ist mir noch ein Beitrag bei

    66-69 zunderschwamm.pdf

    untergekommen, in der der Abgebildete "Zunderschwamm" diesem Rotrandigen Baumschwamm ziemlich ähnlich ist... kann es sein dass sich der Author vertan hat, ober sollte es beim Zunderschwamm das gleiche Phänomen geben? Falls ja, ist es mir noch nicht untergekommen, obwohl ich inzwischen so an die 100 verschiedene Zunderschwämme gefunden habe



    Und last not least - wenn das hier alles Rotrandige Baumschwämme sind, habe ich wohl für mein Leben lang ausgesorgt



    außer jemand klaut den Baumstamm :)

  • na, zählen unter Heilpilze, gelle :-)


    bei mir getrocknet und als Tee getrunken - schaden tut es wohl nicht, und übertreiben tu ich es auch nicht


    Und - frisch "gepflückt" fühlt sich einfach besser an als 2 Jahre getrocknet in der Kiste


    einfach ein schönes Geschenk der Natur, über das ich soviel erfahren möchte wie möglich - also auch über andere Porlinge, egal ob heil oder nicht heil

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.