Hallo, Besucher der Thread wurde 1,2k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

aus Anzuchterde

  • Hallo,

    hatte alte Pilzbruterde von der örtlichen Champignion Zucht für meine Anzucht von Gartenpflanzen verwenden, neben einigen kleinen CHampignions kam siehe Bild heraus, keine LAmellen, keine Poren, eher Flocken, aus der Erde (jetzt sind die schon 1 Woche gewachsen) kamen die eher schmal und Hutunterseite war nach oben schmal , also er hat sich jetzt entfaltet, evt irgendein Becherling? er riecht sehr angenehm.


    was kann das sein? LG

  • Hallo,

    sehr interessant. Sicher ist das was Becherlingsartiges oder Lorchelartiges, ist so vom Bild her schwer zu sagen.

    Aber ich habe in deinem Bild noch andere kleine Pilze entdeckt, die du vielleicht auch beobachten solltest. Im Moment sind nur rote Punkte zu sehen.




    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Ahoi!


    Genau, die großen werden eine Becherlingsart aus der Gattung Peziza sein. Zu welcher Art die gehören, kann man nur mikroskopisch bestimmen.
    Selbes gilt verutlich auch für die kleinen: Das könnten sogar zwei verschiedene Arten sein, einmal die von Veronika ins Auge gefassten, im oberen Bildteil verteilten rötlichen Dinger. Die etwas mehr lachsfarbenen, etwas kleineren auf dem Erdbrocken (?) links neben den Pezizas, das könnte sogar noch eine andere Art sein.
    Erinnert entfernt ein wenig an Pulvinula convexella, und der kleinere, hellere an Pyronema domesticum. Beides aber total vage und es kann auch was völlig anderes sein - solche Ascos muss man immer mikroskopieren für Bestimmungen. Wenn einer Pyronema sein sollte, müsste da auch Asche oder verkohltes Holz in der Erde sein.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Ist ja irre, die kleinen Dinger, die Pablo gesehen hat, habe ich jetzt auch erkannt.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo


    Da gibts dann auch noch den Tintling links im oberen Drittel. Aber bei dem Zustand wird nichts mehr mit Bestimmen drin sein.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Hallo,

    ja in Richtung Becherling hatte ich auch schon laienhaft getippt. Schön, dass so Vieles noch gesehen wird, ich werde mal die "Pünktchen" beobachten. Den Tintling kann ich bestätigen, hatte ich allerdings auch nicht nicht gesehen ;-), jedoch Einiges an Erde unter den Kompost gemischt und da war ein ganzer Schwung von Tintlingen, aus der Erinnerung so in Richtung Faltentintling, zu sehen.

    lg

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.