Hallo, Besucher der Thread wurde 2,4k mal aufgerufen und enthält 10 Antworten

Ungewöhnlicher Champignons aus Pilzbox?

  • Hallo,


    ich habe eine Pilzbox geschenkt bekommen, braune Champignons sollten damit gezüchtet werden. Nun hatte ich die Box 3 oder 4 Wochen im Keller vergessen. Als ich heute nachschaute, sahen die Pilze für mich nicht nach Champignons aus. Weiss einer hier Rat?


    Beschreibung: sehr groß, Schirm 8-10 cm Durchmesser, 10-14 cm hoch, Geruch erinnert an Champignons, Farbe Lamellen (dunkel) braun, weisser Stiel mit bis zu einem Durchmesser.


    Das komische ist die flache Form und der nach oben gestülpte Rand.

  • Für mich schon,

    Aber etwas ungewöhnlich für Zucht champignons, da hast du recht.

    Du kannst mal einen längs aufschneiden durch Hut und Stil. Wie sieht das aus? Wonach riecht er?

    Lg jens

  • Also ein champignon ist es, aber es gibt da auch giftige. Die gelbe basis gefällt mir nicht.... Wenn man am Hut kratzt und am Stil aussen kratzt, wird er dann auch gelb dort?

  • Tach!


    Die Sache ist halt die, daß die Zuchtchampis, die man im Supermarkt bekommt, nie ausgereift sind.
    Das hier sind eben ausgerefite Fruchtkörper, darum die Form. Also ganz normal - normal allerdings für Dutzende Champi - Arten.
    Wenn man ein Zuchtset / Mycel von Agaricus bisporus (Zuchtchampi) gekauft hat, wäre es natürlich das Naheliegendste, daß das auch Agaricus bisporus ist. Wirklich bestimmen kann ich die nach Bild aber natürlich nicht, denn das ist angesichts der Tatsache, daß sich die ca. 80 europäischen Champi - Arten oft gleichen wie ein ei dem anderen, nur mit PIlzen in der Hand (und unterm Mikro) und einigem Aufwand möglich.
    Plus: Man bräuchte (wöllte man es ernsthaft auf eine Bestimmung anlegen, und nicht voraussetzen, daß aus der Box das rauskommt was drauf steht) auch ein paar jüngere Fruchtkörper, um zB Verfärbungen und Gerüche zuverlässig beurteilen zu können.

    Mal vorausgesetzt, daß das hier keine der giftigen Arten ist: Ich fürchte, so richtig lecker dürften die eh nicht mehr sein. Man muss die Fruchtkörpe deutlich jünger ernten, weil Champis leicht vergänglich sind und dann rasch zersetzungsprozesse beginnen können, durch welche auch die besten Speisepilze mitunter giftig werden können.
    Das ist aber auch wieder so eine Sache (Frische, Verzehrbarkeit), die nur nach Bilder gar nicht beurteilbar ist.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Also ein champignon ist es, aber es gibt da auch giftige. Die gelbe basis gefällt mir nicht.... Wenn man am Hut kratzt und am Stil aussen kratzt, wird er dann auch gelb dort?

    Der Stil macht auf mich auch keinen guten Eindruck. Der Hut verfärbt sich nicht gelb wenn man dran kratzt.

  • Hab sie nun in einer Pfanne zubereitet. Die Stengel habe ich entsorgt. Erstaunlich was die Pilze an Wasser verloren haben. Vom Geschmack war es noch OK. Konsistenz eher gummiartig. Das nächste Mal werde ich mehr acht geben.

    Danke für eure Hilfe.

  • Ich hätte die nicht mehr gegessen. Die sind schon viel zu weit drüber. Ich wünsche dir eine ereignislose Nacht.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.