Hallo, Besucher der Thread wurde 1,5k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Trameten? Aber welche?

  • Hallo ans Forum,

    Fotos vom 16.04.2020 Wanderung im Laub/Mischwald.

    Foto 1a bis1g stark grünhaarig bemoost, bei Foto 1e ev. die Cortexschicht sichtbar?

    Könnte es eine Schmetterlingstramete sein?:hmmm:

    Bei den Fotos 2a bis 2c ev. Buckeltramete oder Eichenwirrling??:wink:

    Kann die Lamellen nicht richtig deuten.

    Was sagen die Spezialisten?

    Gruß und Dank für die Hilfe

    Bernd


    1a


    1b


    1c


    1d


    1e ev. sichtbare Cortexschicht?


    1f Querschnitt


    1g Querschnitt


    2a ?


    2b?


    2c?

  • Hallo Bernd


    Bei 1 sehe ich eine Striegelige Tramete mit Grünalgenbefall.


    2 ist für mich eine Rötende Tramete.


    Schaun mer mal, was die Profis hierzu sagen.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • MoinMoin!


    Das zweite ist eine Buckeltramete (Trametes gibbosa) mit etwas komisch ausgeweiteten Poren. Zum Hutrand hin und zur Ansatzstelle ist die normale, typische Porenform aber noch gut erkennbar.


    PS.: Die Cortexschicht bei der Striegligen Tramete ist auf den Bildern 1f und 1g zumindest teilweise erkennbar. Auf Bild 1e aber nicht sichtbar, denn die sieht man ja nur im Schnitt. :wink:



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo zusammen,

    super Expertise von Pablo, danke!!:thumbup:Wieder eine neue Tramete im Fotoarchiv, die Striegelige kannte ich bisher nicht. Das man die Cortexschicht nur im Querschnitt sieht auch neu für mich, wieder was gelernt!!

    Gruß Bernd

  • Hallo, Bernd!


    Die Cortexschicht ist ja zwischen Hutfilz (Tomentum) und Hutfleisch (Kontext) angesiedelt.
    Ist bei den drei Trametes - Arten, wo sie vorkommt, auch nicht immer konstant ausgebildet, und nicht einfach zu sehen.

    Hier ein Beispiel (Trametes versicolor), wo die Schicht (im Schnittbild dann als dünne Linie erkennbar) nur in einem kleinen Teil des Fruchtkörpers ausgebildet wurde:



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.