Hallo, Besucher der Thread wurde 2,5k mal aufgerufen und enthält 11 Antworten

Aktuelle Funde zur Bestimmung - Teil 3

  • Hallo!


    und gleich der dritte Teil!


    7. Der Stick-Nadelschwindling mit typischen Kohlgeruch...


    8. Das beliebte Stockschwämmchen, zum ersten Mal in diesem Jahr! wächst gleich neben dem Fund Nummer 9 (s.u.), bei den Stielen müsst Ihr mir vertrauen, die hab ich leider nicht fotografiert.



    9. und hier vermute ich einen Rübling. drei sind in der engeren Auswahl: vom Stiel her der Verdrehte Rübling, Allerdings kenne ich den nicht mit so starkem Filz an der Basis! Dann doch der seltene Durchbohrte Rübling der stark wurzelnd sein soll. gilt der Filz als diese?? oder der Waldfreundrübling ? für mich am wenigsten.

    gewachsen im Mischwald hauptsächlich mit Fichten und Buchen im Laub. Geschmack mild pilzig. auch der Geruch pilzig gut.


    Was meint Ihr?


    erste Fundstelle:



    Zweite Fundstelle:



    Dritte Fundstelle:


    Danke Euch sehr und liebe Grüße!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Guten Morgen Alex


    Ich finde es einfach nur klasse, was du so finden konntest. Danke, dass du es mit uns teilst.


    Die Stockschwämmchen glaube ich dir auch so. Sind ja im zweiten Bild recht gut die verräterischen Schüppchen am Hut zu erkennen, was schon sehr stark darauf hindeutet.


    Zu den Rüblingen. An Fundstelle zwei und drei hast du wohl Verdrehte Rüblinge gefunden. Der Stiel der beiden ist ja ein bisschen verdreht gewachsen. Fundstelle eins - bei den Stockschwämmchen - sieht mir wieder anders aus. Ein Waldfreundrübling ist es mal nicht. Der hätte einen "aufgeblasenen" Stiel und ganz andere Farben.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Hallo Alex

    An Dritter Fundstelle gehe ich mit Matthias mit, Verdrehter Rübling oder Spindeliger Rübling.

    Da du mehrheitlich im Mischwald unterwegs warst, denke ich Verdrehter Rübling.

    Vielen Dank für das zeigen.....

    Bei uns habe ich noch kein einziges Stockschwämmchen gesehen.

    LG Andy

  • Die Stockschwämmchen glaube ich dir auch so. Sind ja im zweiten Bild recht gut die verräterischen Schüppchen am Hut zu erkennen, was schon sehr stark darauf hindeutet.


    Servus Matthias,


    das kann ich nicht durchgehen lassen! Ohne die genaue Betrachtung des Stiels ist das Stockschwämmchen vom Gifthäubling nicht unterscheidbar.


    Galerina marginata, der Gifthäubling ist tödlich giftig wie der Grüner Knollenblätterpilz. Dazu kommt noch etwas ganz Fatales, Stockschwämmchen und Gifthäublinge wachsen mitunter am selben Substrat.


    'Klugscheißen mit Peter' beendet, :wink:


    LG

    Peter



  • Hallo Alex,


    deine unter 9 vermuteten Rüblinge mit dem deutlichen Mycelfilz an der Stielbasis sehen für mich eher wie Buchenwald-Wasserfüße (Hydropus subalpinus) aus.


    LG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • Servus Peter


    Ich weiß, genauso, wie du auch, dass Alex die Stockschwämmchen sicher erkennen und von den giftigen Verwechslungspartnern unterscheiden kann.


    Und wenn ich schreibe, dass die Schüppchen am Hut auf Stockschwämmchen hindeuten, heißt das noch lange nicht dass man diese einfach blindlings, ohne jeglichen Blick auf den Stiel einheimsen darf. Trotzdem sind diese ein gutes Indiz, dass es sich um Stockschwämmchen handeln KANN.


    Stockschwämmchen und Gifthäubling am selben Substrat hatte ich bereits. Auf das Untermischte warte ich noch.


    Also ich mache mir jetzt noch mein Feierabend-Bier auf. Und du mogst gwis a na oane.


    Prost!

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Schönen Abend!


    vielen Dank Euch allen! Ihr seid spitze!


    Der striegelige Rübling passt leider nicht, da meiner ja angenehm pilzig roch. Sonst wärs ein guter Kandidat.


    das Exemplar neben den Stockschwämmchen( und ja, die kenn ich gut ) ist von der dritten Fundstelle!
    gerochen haben alle Pilze gleich angenehm. Zudem sehe ich zumindest bei allen drei Fundstellen verdrehte Stiele, am stärksten aber bei der Dritte Stelle.


    der Wasserfuß ist in der Tat sehr ähnlich und würde auch vom Standort passen!:/


    Gibt es noch weitere Vorschläge! Ich würd mich freuen!


    die Idee mit dem Bier greife ich auf!


    prost!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo, Alex!


    Eine weitere Idee habe ich da nicht, weil ich ja auch ziemlcih davon überzeugt bin,daß du da Buchenwald - Wasserfüße (Hydropus subalpinus) gefunden hast.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Gibt es noch weitere Vorschläge! Ich würd mich freuen!

    Hallo

    Nö, das ist schon der Wasserfuß. Auf dem letzten Bild erkennt man so richtig gut die typische Hutoberfläche. Beim Ernten darauf achten, daß der Stiel auch gerne wurzelt. Das wäre ein weiteres Merkmal. Das könnte auch im Ansatz auf einem Bild erkennbar sein.

  • Vielen Dank für Euren Input!


    Auf den Wasserfuß wäre ich nicht gekommen! könnte Ihr eine Einschätzung zum kulinarischen Wert geben? Irgendwelche giftigen Verwechslungspartner?


    Schönen Abend und lg!

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.