Hallo, Besucher der Thread wurde 7,7k mal aufgerufen und enthält 32 Antworten

Auch hier: Erste Röhrlinge

  • Hallo Pablo


    Nein, die Zecke lief mir bei der Heimfahrt das Hosenbein hoch. Aber die Lärche ist natürlich richtig. :wink:


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Hallo,


    da ich es schade fände wenn der sehr lesenswerte Beitrag von Pablo hier unterginge würde ich gerne einen Thread zum Thema Wald- und Waldwirtschaft in Zeiten des Klimawandels erstellen.

    @Pablo: Wäre es für dich in Ordnung wenn ich dazu deinen Beitrag komplett dort hin kopiere?

    Bestimmungsvorschläge sind immer unter Vorbehalt. Auf keinen Fall sind eine Freigabe zum Verzehr.

  • >Und da der schnelle Profit für unsere Waldbesitzer ohnehin nicht mehr gegeben ist, könnte man ruhig überlegen, ob die Holzernte im Ruck-Zuck-Verfahren mit schwerstem Gerät echt noch nötig ist.<


    Hallo Diether,

    Sterbende Wälder sind nicht falscher Methoden der Holzernte geschuldet, wenigstens nicht hauptsächlich. Kranke Bäume sind die Folge von zu wenig und vergifteter Nahrungsaufnahme und sich verändernder Umweltbedingung.

  • Hallo, Thomas!


    Ja, das kann man gerne so machen - ist sogar gut, weil sonst Tonis Thema irgendwie zu sehr offtopic wandert. Das sollte so eigentlich auch nicht sein.

    Wobei mein kleiner exkurs auch etwas in Rage geschrieben war - aber das kann man in einem eigenen Thema dann wirklich besser wieder auf den sachlichen Boden der Tatsachen zurück bringen.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • >Und da der schnelle Profit für unsere Waldbesitzer ohnehin nicht mehr gegeben ist, könnte man ruhig überlegen, ob die Holzernte im Ruck-Zuck-Verfahren mit schwerstem Gerät echt noch nötig ist.<


    Hallo Diether,

    Sterbende Wälder sind nicht falscher Methoden der Holzernte geschuldet, wenigstens nicht hauptsächlich. Kranke Bäume sind die Folge von zu wenig und vergifteter Nahrungsaufnahme und sich verändernder Umweltbedingung.

    Hallo Franz, natürlich sind sterbende Wälder nicht die Folge von Erntemethoden. Dadurch werden sie nur zusätzlich belastet. Die Ursachen sind viele. Das bedrohlichste ist z.Z. wohl einfch die Dürre. Dürremonitor Deutschland - Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung UFZ

    LG, Diether

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.