Hallo, Besucher der Thread wurde 1,4k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Bestimmungshilfe gesucht

  • Ich war heute in einem Auenwald und auf einer kleinen Wiese, habe ich unten stehenden Pilz gefunden. Es stand in einer lockeren Gruppe von etwa 20 gleichartigen Pilzen. Jüngere Exemplare hatten eine etwas hellere Hutfarbe. Der Hutdurchmesser hat ca. 4 cm betragen. Meine Fotokartei würde sich sehr freuen, wenn ich einen korrekten Namen für ihn hätte.


    Vielen Dank im Voraus!

  • Hallo Timm,

    kannst du deinem Fotoarchiv eventuell noch ein Foto des Pilzes von unten entlocken?


    Vorläufig kannst du ihn einmal mit diesen hier vergleichen. Du hast sie ja in natura gesehen. War ein Velum zu sehen, und passt die Farbe der Lamellen zu deinen?


    Tränender Saumpilz, Tränender Faserling (LACRYMARIA LACRYMABUNDA SYN. PSATHYRELLA LACRYMABUNDA, PSILOCYBE CERNUA VAR. AREOLATA, LACRYMARIA VELUTINA FORMA VELUTINA, LACRYMARIA LACRYMABUNDA FORMA GRACILLIMA)


    LG Roswitha

  • Hallo Roswitha,


    habe ich ganz vergessen zu beschreiben...

    Die Lamellen waren dunkelbraun und das Sporenpulver schwärzlich. Die verlinkten Bilder sehen den jüngeren Exemplaren, die ich gefunden haben sehr ähnlich. Vielen Dank schon mal für den Hinweis, der hilft mir weiter.


    LG Timm

  • Hallo zusammen,



    stand er vereinzelt da? Oder war er vergesellschaftet?


    Irgendwas läßt mich am tränenden Saumpilz zweifeln. Es hängen ja auch am Hutrand keine Fetzen (Velumreste) runter. Die vermiße ich hier. Den Gelbton im Hut........ich kenne ihn mit diesem Gelbton im Hut, den vermiße ich auch.

    Aber........ich kann mich ja auch irren.



    Die Lamellenschneiden, die wären sehr interessant zu sehen. Denn genau da drauf liegen oder hängen die "Tränen". In schwarz.


    Ich bin gespannt, was die Expertden dazu sagen werden.



    Es grüßt



    die Murmel

  • MoinMoin!


    Makaber, aber wenn nach Experten gerufen wird, fühle ich mich hier schon fast angesprochen. Bin aber keiner. Jedenfalls nicht für diese Pilze.
    Da aber der Tränende Saumpilz eine bemerkenswert variable Art ist (selbst wenn man den Feuerschuppigen, also Lacrymaria pyrotricha aussortiert), sehe ich auf Timms Bild nichts, was dagegen sprechen würde (also lacrymabunda natürlich, pyrotricha ist das nicht).



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.