Hallo, Besucher der Thread wurde 3,8k mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

...wieder ein paar Bilder

  • Sind rechts oben im Bild Maronen? Sind uns nicht ganz so sicher, so große haben wir noch nicht gehabt. Birkenpilze und der Rentnersteinpilz sind klar.



    Dieser Pilz hat eine Netzzeichnung - brauner Filzröhling?



    Bei dem sind wir noch gar nicht weiter gekommen:



    Auch nicht bestimmt, aber sehr schön:



    ...stolze Finderin:


  • Hallo Mandy,


    dein Filzröhrling könnte mit Xerocomus subtomentosus stimmen aber die versuche ich nicht mehr genau zu bestimmen.


    http://www.123pilze.de/DreamHC…/BraunerFilzroehrling.htm


    Für mich gibt es nur noch
    Xerocomus madicus=ungenießbar
    oder
    Xerocomus frischus=Mischpilz:D.


    Deine unbestimmten aber schönen Pilze sollten Grünblättrige Schwefelköpfe sein.


    http://www.123pilze.de/DreamHC…aettrigerSchwefelkopf.htm


    Beim Baumpilz fällt mir nur die Schmetterlingstramete (Trametes versicolor) ein.



    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

    Einmal editiert, zuletzt von Heuler22 ()

  • Guten Morgen :)


    zu deiner Frage mit den Maronen, ja das sind/waren welche. Schön dass du welche gefunden hast, die in dieser Größe noch nicht als :worm:-Heim dienten :D


    Stein- und Birkenpilze hast du ja eh selbst schon bestimmt, wobei ich mich grade frage, ob die Birkis denn noch "als gut" befunden wurden. Sehen auf dem Bild hier dann doch schon sehr nach "zu matschig" aus - zumindest die 4 oben links.


    Die Filzröhrlinge sind wie auch Jörg schon vermutet hat wirklich solche, tippe beim ersten auch auf die Ziegenlippe und beim zweiten - puh, keine Ahnung da musste ich selbst nachgucken und hab mir den löwengelben Filzröhrling / Mährischer Filzröhrling näher ins Visier genommen. Sind aber nur Vermutungen, denn bei den Filzröhrlingen ist die Bestimmung / Auseinanderhaltung der Arten immer etwas schwierig - für mich zumindest.


    Mir kommen die auch nicht mehr / bzw. nur sehr selten in den Korb, da sie vom Speisewert her eh nicht so der Brüller sind und wir ohnehin genügend Maronen (ist bei uns wirklich ein Unkrautpilz) finden - welche ich liebe ;)


    Beim Rest muss ich mich ebenfalls Jörg anschließen -aber nicht weil ich es weiß, sondern weil ich es eben nicht weiß was du da genau gefunden hast :D Interessehalber hab ich aber nach dem bereits Vorgeschlagenem in meinen Büchern nachgesehen und da kommen die Meinungen von Jörg gut hin.

    :love: - liche Grüße aus dem bayrischen Wald
    Lexi


    Man kann jeden Pilz essen - manche davon allerdings nur einmal ;)

  • Hallo,
    auf alle Fälle ist das letzte Bild mit der stolzen Finderin mit am BESTEN :agree:
    Weiterhin Gutes Sammlerglück:D

    Grüße aus dem schönen Niederbayern :P


    Jutta


    --------------------------------------------------------------------------
    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Vielen Dank für eure Antworten und die Bestimmungshilfen, freuen uns immer über eure Hilfe und Mandy sich über das Kompliment zum letzten Bild :D
    Die Birkenpilze waren in der Tat schon etwas schwammig, fühlen im Wald extra schon immer, aber manchmal ist die Freude über den Fund so groß, dass man etwas zu großzügig ist und solche Exemplare mit "durchwinkt" - heute waren wieder ein paar frischere dabei!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.