Hallo, Besucher der Thread wurde 1,7k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Doch keine Pfifferlinge?

  • Guten Abend wehrte Pilzfreunde,


    ich hoffe Ihr könnt mir etwas mehr Klarheit verschaffen.

    Beim heutigen Hundeausflug habe ich zum ersten Mal in meinen Pilzsucherleben hier im Dresden drumrum Pfifferlinge gefunden.


    Die Freude war riesig groß, bis ich diese gerade zubereiten wollte und zur Sicherheit die Geschmacksprobe durchgeführt habe.

    Leider entgegen jeglicher Literatur kein scharfer Geschmack L

    Habt Ihr eine Idee, was es dann für Pilze sein könnten? Den Flaschen Pfifferling hatte ich eigentlich gedacht ausschließen zu können, aber nun nach der Geschmacksprobe..mhh



    Ich freue mich auf eure Meinungen!

    Hungrige Grüße

    Stefan

  • Hallo,


    ganz Recht, das sind schöne Pfiffelinge. Zumindest die, welche man auf den Bildern mit Blick auf die Hutunterseite erkennen kann. Daher sind solche Sammelbilder immer etwas unschön wenn es um den Speisewert geht, nicht dass sich da noch etwas anderes mit rein mischt. Gut dass es per Bild nie eine Verzehrsfreigabe gibt -> Online-Bestimmungshilfen sind keine Verzehrfreigaben!.


    Geschmack ist immer sehr subjektiv - so intensiv wie eine scharfe Chilli wird das natürlich nicht, aber beim längeren Kauen eines rohen, größeren Stückes doch meistens etwas pfeffrig.


    Übrigens wachsen die momentan nicht nur um Dresden, auch in Mittelfranken gab es die ersten vor ca. 10 Tagen, wenn auch nur äußerst spärlich... :|


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • das mit den längeren Kauen von größeren Stücken muss ich noch üben, da bin ich wohl etwas zu zaghaft

    Hallo

    Warum muß man auf einem Pfifferling herumkauen?

    Wer Pfifferlinge kennenlernen möchte, kauft sich ein Schälchen im Handel. Dann kann man die Pilze betrachten, beschnuppern und begrabbeln. So sind dann auch die Pfifferlinge im Wald. Wer dann mehr möchte, lernt dann noch die verschiedenen Arten und Varietäten. Aber die haben alle eines gemeinsam, die sind alle zum Essen.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.