Hallo, Besucher der Thread wurde 1,6k mal aufgerufen und enthält 10 Antworten

Nachsitzen in Sachen Grauer Wulstling/Perlpilz

  • Hallöchen!

    Heute war ich bei Zerf bei den Pfälzern unterwegs. Dort kenne ich eine Fichten-Monokultur, wo ich alljährlich Pfifferlinge finde, die mir besser schmecken als diejenigen aus Laubmischwäldern. Vielleicht nur Einbildung! Aber auch egal, denn heuer gab es dort nur Perlpilze und jede Menge Graue-Wulstlinge.


    Zunächst nun die Pfifferlinge aus dem Mischwald am Westhang des Bardenbacher-Fels, von gestern.

    Und nun die Gegenüberstellung, Perlpilz und Grauer-Wulstling

    Hierbei ist der Perlpilz links zu sehen.

    Dann kommen die Grauen-Wulstlinge im Rudel. Mal schlank mal weniger schlank. Ein für mich ganz wichtiges Erkennungsmerkmal

    konnte ich hier nun ausgiebig begutachten, nämlich die Knollen. Die Knolle des Grauen Wulstling fühlt sie an wie ein Vollgummiball (Flummy)!

    Ist der Pilz schon was reifer fühlt sie sich an wie so ein Softgummiball. Man kann sie drücken und sie kehrt sofort wieder zu ihrer normalen

    Form zurück. Die Knolle ist zudem manchmal auch etwas abgesetzt und irgendwie flockig.

    Vielleicht hat noch jemand was hinzuzufügen!

    LG Rigo

  • Hallo Rigo,

    Und vielleicht liegt da auch die Geschmacksdifferenz begründet

    da kann ich dir nicht beipflichten. An der Art wird das nicht liegen da ich finde dass Pfiffis aus Laubwalbeständen meiner Erfahrung nach immer weniger Geschmack besitzen als die aus dem Nadelwald. Dafür sind die dort meisens größer.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Servas Rigo, klar reiz ich dich!;)

    Kantharellus wage ich anzuzweifeln, :)


    Die alten Römer kannten kein K, dafür haben's das C herangezogen. Ob man jetzt das C wie Z ausspricht, zB Zäsar, Zizero oder als K, zB Käsar, Kikero ist Gschmackssache. Zutreffenderes Beispiel, Zantharellus vs. Kantharellus, ;.)


    C. friesii hat ein interessantes Merkmal, Querverbindungen (Antastomosen) zwischen den Leisten. Aus deiner Aufnahme sind die nicht eindeutig auszumachen.


    Sry, da musst nochmals ran, an deinen Fund, :wink:


    LG

    Peter

  • Hallo Peter,

    mehr ist aus den Handybildern nicht herauszuholen, doch ich denke man sieht schon was das mal werden soll. Komm sei nicht so streng mit mir! ;)

    Die waren recht klein!!

    LG Rigo

  • Locker bleiben, lieber Rigo, :)

    Eindeutig C. friesii, vom Start weg, :wink:


    Eine Einschlaglupe sollte man bei Pilzgängen dabeihaben, den Fundort, wie auf deiner letzten Aufnahme zu sehen, großzügig festhalten. Klein ist relativ, in diesem Fall aber aussagekräftig.


    Thx für's C,


    LG

    Hundling

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.