Hallo, Besucher der Thread wurde 524 mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Hexenröhrling und Sommersteinpilz

  • Hallo, Baumi!

    Dachte ich auch gerade - hast du also auch hier alles richtig erkannt.
    Junge Gallier und junge (weißporige) Sommersteinpilze: Das ist schon eine verzwickte Sache mitunter. Klar erkennt man es mit einiger Erfahrung, aber weil eben beide ein grobes und dunkles Stielnetz haben können und beide eine samtige / feinfilzige Hutoberfläche bilden, ist die Verwechslungsgefahr noch mal höher als zwischen Gallier und Gemeinem Steinpilz (Boletus edulis).



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Baumi,

    schnell hat man sich vertippt..hi. Deine Bilder sind sehr schön und ich bemerke, dass du Wert auf Ästhetik legst! Dann stell doch die Kamera mal auf ein Stativ und schließe die Blende etwas mehr. Oder mach eine Bildreihe, f8 - f22. Dann kannst die das Bild mit der besten Schärfentiefe aussuchen. Einige deiner Bilder sind zwar künstlerisch sehr schön, zur Pilzbestimmung wäre eine größere Schärfentiefe aber besser!

    Ich zeige dir mal ein Bild mit f8 und f29. Die Aufnahme mit f8 ist zwar schön mit dem ruhigen HG, doch die Rückseite des Pilzes ist schon ziemlich aus der Schärfeebene!

    LG Rigo

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.