Hallo, Besucher der Thread wurde 2,1k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Rehbrauner Dachpilz, Pluteus cervinus

  • Hallo!

    Den Pilz habe ich vor kurzem hier schon gezeigt, aber in der Folge die Mikromerkmale vergessen zuzufügen. Und da es nun diese Plattform gibt, zeige ich das Bild hier.

    Ich hoffe auf euer Interesse!

    Den untersuchten Pilz findet ihr in diesem Beitrag!

    LG Rigo

  • Hallo Rigo,


    der ist eigentlich schon makroskopisch kaum zu verwechseln aber wie unterscheidest Du den mit Pluteus primus? Das habe ich bisher noch nicht so richtig verstanden.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Rigo

    Hat den Titel des Themas von „Rehbrauner Dachpilz, Pluteuscervinus“ zu „Rehbrauner Dachpilz, Pluteus cervinus“ geändert.
  • Kleiner Nachtrag!

    Habe mir das von Pablo verlinkte Werk mal als PDF heruntergeladen und Pluteus cervinus nachgeschlagen. Mit meinem neuen Objektmikrometer, das heute Morgen ankam, habe ich dann mein Messprogramm geeicht und meine Mikroaufnahmen neu vermessen. Das kam dabei raus...


    Sporen: 6,4-7,7 x 4,4-5,5 µm. Q= 1,3 - 1,46

    Cheilozystiden: 44,6-47,9 x 17-18,34 µm, keulig.

    Pleurozystiden: 53,4-63,4 x 12,1-14 µm, mit Hakenspitze.

    Huthaut: Haarartige zylindrische Zellen mit oft zugespitzten Endzellen. 77,6-133,4 x 9,8-13,9 µm.

    Keine Schnallen gefunden.


    Ich denke die oben gezeigten Mikromerkmale und die neuen Vermessungen genügen mir um das "s.l." klein zu schreiben.

    LG Rigo

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.