Hallo, Besucher der Thread wurde 1k mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Ist es ein Schleimpilz?

  • Hallo zusammen, wir haben seit einem Jahr ein Haus mit eigenem Garten, daher beschäftige ich mich seit eine Weile gern mit Pilzen und bestimme sie immer wieder mal mit den gängigen Apps. Zum Verzehr traue ich mich jedoch nicht, was ich wohl auch so beibehalten werde. Nach dem letzten Regen kamen einige Pilze auf der Wiese zum Vorschein, die man auch sonst häufig zu sehen bekommt, im Vorgarten habe ich jedoch einen alten, stark verrotteten Baumstumpf soweit abgetragen, dass ich ihn mit Erde und Wiese bedecken konnte, nur ein kleiner Teil kommt heraus. Vor einigen Wochen kam dann dieser (Schleim)Pilz zum Vorschein, von dem ich nach einigen Tipps von anderer Seite vermute, dass es ein Fuligo Leviderma sein kann. Die Oberfläche ist sehr uneben und porös, hell orange-braun. Beim Wässern der Wiese mit einer Brause zerstäubt er sehr stark, schwarzbrauner Staub weht dann oberhalb des Brausewassers gute 2 Meter weit. Die Art des Baumes, auf dessen Stumpf er wächst ist mir leider unbekannt. Nach Abspülen des Pilz sieht er glatt und dunkelgelb aus, leider habe ich das nicht fotografiert. Diese Sporen wehen dann durch unsere Beete auf die anderen Pflanzen. Können diese dadurch angegriffen oder beeinträchtigt werden und um was handelt es sich hier genau? Geht meine Vermutung in die richtige Richtung und sollte ich meinen 2 jährigen und unseren Hund davon fern halten? Der Vorgarten ist nicht umzäunt, stellt er für andere eine Gefahr dar? Danke schon einmal für eure Hilfe.

  • Hallo Detten83,


    ja, das ist ein Schleimpilz und wahrscheinlich die Gelbe Lohblühte in einer weißen Form.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Nach dem letzten Regen kamen einige Pilze auf der Wiese zum Vorschein, die man auch sonst häufig zu sehen bekommt, im Vorgarten habe ich jedoch einen alten, stark verrotteten Baumstumpf soweit abgetragen, dass ich ihn mit Erde und Wiese bedecken konnte, nur ein kleiner Teil kommt heraus. Vor einigen Wochen kam dann dieser (Schleim)Pilz zum Vorschein, von dem ich nach einigen Tipps von anderer Seite vermute, dass es ein Fuligo Leviderma sein kann. Die Oberfläche ist sehr uneben und porös, hell orange-braun. ...Diese Sporen wehen dann durch unsere Beete auf die anderen Pflanzen. Können diese dadurch angegriffen oder beeinträchtigt werden und um was handelt es sich hier genau? Geht meine Vermutung in die richtige Richtung und sollte ich meinen 2 jährigen und unseren Hund davon fern halten? Der Vorgarten ist nicht umzäunt, stellt er für andere eine Gefahr dar? Danke schon einmal für eure Hilfe.

    Hall Detten83,


    ja es ist ei Schleimpilz und er würde ach deiner Beschreibung recht gut mit deiner Vermutung "Fuligo leviderma Neubert, Nowotny & Baumann" übereinstimmen.

    ---> fleviderma.php


    Nach Schleimpilze – Wikipedia Abschnitt Habitate sollten deine Pflanzen nicht geschädigt werden.


    Ob eine Gefahr für Menschund Tier besteht kann ich nicht beurteilen.


    Grüße Gerd

    Hallo zusammen, wir haben seit einem Jahr ein Haus mit eigenem Garten, daher beschäftige ich mich seit eine Weile gern mit Pilzen und bestimme sie immer wieder mal mit den gängigen Apps. Zum Verzehr traue ich mich jedoch nicht, was ich wohl auch so beibehalten werde. Nach dem letzten Regen kamen einige Pilze auf der Wiese zum Vorschein, die man auch sonst häufig zu sehen bekommt, im Vorgarten habe ich jedoch einen alten, stark verrotteten Baumstumpf soweit abgetragen, dass ich ihn mit Erde und Wiese bedecken konnte, nur ein kleiner Teil kommt heraus. Vor einigen Wochen kam dann dieser (Schleim)Pilz zum Vorschein, von dem ich nach einigen Tipps von anderer Seite vermute, dass es ein Fuligo Leviderma sein kann. Die Oberfläche ist sehr uneben und porös, hell orange-braun. Beim Wässern der Wiese mit einer Brause zerstäubt er sehr stark, schwarzbrauner Staub weht dann oberhalb des Brausewassers gute 2 Meter weit. Die Art des Baumes, auf dessen Stumpf er wächst ist mir leider unbekannt. Nach Abspülen des Pilz sieht er glatt und dunkelgelb aus, leider habe ich das nicht fotografiert. Diese Sporen wehen dann durch unsere Beete auf die anderen Pflanzen. Können diese dadurch angegriffen oder beeinträchtigt werden und um was handelt es sich hier genau? Geht meine Vermutung in die richtige Richtung und sollte ich meinen 2 jährigen und unseren Hund davon fern halten? Der Vorgarten ist nicht umzäunt, stellt er für andere eine Gefahr dar? Danke schon einmal für eure Hilfe.

  • Hallo, vielen Dank für eure Rückmeldungen, leider ist er aktuell wieder stark zurückgegangen und sein "nacktes Aussehen" nicht dokumentierbar. Seit der ersten Entdeckung kommt und geht er immer wieder, nun ist er im Moment, trotz der Feuchtigkeit nur in bröseligen Überresten noch an der Oberfläche zu sehen.

    Die Fotos der gelben Lohblüte passen eigentlich nicht, er sah wirklich noch nie so gelb aus. Lediglich dieses Foto wird seinem Aussehen gerecht.

    hbutt2.jpg

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.