Hallo, Besucher der Thread wurde 2,4k mal aufgerufen und enthält 14 Antworten

Diesmal ein Rätsel mit gesichertem Ausgang...

  • Hallo zusammen,

    An diesem Pilz haben wir uns beim Bestimmungsabend zunächst recht gewundert. Er war recht klein.


    Hat jemand eine Idee.... Auflösung dann morgen abend. Gute nacht!

    LG jens

  • Hallo Marie,

    also die Google-Bildersuche meint, das sei Brot:

    somit ist wieder einmal bewiesen wurde dass man Tante Gockl nicht alles glauben sollte.


    Hallo Jens,


    der sieht mir wie ein an den Poren ungewöhlich gefärbtes Exemplar von S.v. aus. Sonst passt ja alles.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Mein Tipp wäre G.c. s.l.

    das ist auch möglich. Ich habe den leider noch nie in der Hand gehabt und weiß nicht ob der auch solch einen eher filzigen Stiel haben kann. Einer von den beiden ist es aber m.M. nach mit Sicherheit:D.


    VG jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo zusammen



    Ein Hoch auf Onkel Guugl!


    :laugh1: :rofl:



    Hi.


    Mein Tipp wäre G.c. s.l.


    LG.

    Auf den Zug spring ich mal locker-flockig mit auf.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Ja ihr seid schon ne starke Truppe...

    Gyroporus cyanescens

    Kornblumenröhrling


    Wattierter Stiel

    Faserig aussen




    Durfte ich erstmals in der Hand halten. Das blau im Schnitt kommt nicht gut rüber leider, es hat echt was anderes als die üblichen röhrlinge...

    Lg jens

  • Sali Thiemo,

    eben nochmal nachgefragt, war sogar ein Ausflug in den Schwarzwald....ca 900 m

    Laub, Buchen, weiter weg Fichten.


    Mir fehlen beide Gesellen....Den Hasen hat es hier bei mir scheinbar.... Jagdsaison eröffnet. ...


    lg jens

  • Hallo Jens,


    hier hast Du mich aber schön verarscht:grrr:. Den Kornblumenröhrling hatte ich gar nicht auf dem Schirm weil der sich eigentlich bei der geringsten Berührung verfärbt. Ich dachte als Alternative eher an den Hasen.


    Hallo Thiemo,


    ich habe die immer in der Nähe von Kiefern auf sandigen Böden gefunden, z.B. in der Dresdner Heide, das ist eher Flachland.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo, Thiemo!


    Im Schwarzwald, Odenwald und Pfälzer Wald: Kornblumen gerne im Mischwald mit Rotbuchen auf sauren, eher trockenen Böden; Buntsandstein als Untergrund deutlich bevorzugt, danach andere saure aber wasserdurchlässige Ausgangsgesteine. Wegränder und Böschungen sind ideale Fundstellen, perfekt wenn da noch ein paar kleine Jungbuchen in der nähe stehen. Bei Vorkommen im collinen Bereich Südwestdeutschlands gerne so in Höhen zwischen 300 und 800 Metern.
    Gerne mal vergesellschaftet mit Goldblättern (Phylloporus pelletieri).



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo,


    das war ja genauer als erhofft, danke euch! Ich muss mal verstärkt bei den Abschnitten mit Buchen schauen. An meine einzigen Goldblattstelle hab ich zwar seit 9 Jahren nichts mehr gefunden, aber dann werde ich dort noch mal verstärkt schauen. Die Beschreibung passt dafür wunderbar: 350m Höhe, Wegrand vom Hohlweg, daher leichte Hanglage, auf sauren (Heidelbeeren), sandigen Boden mit Kiefern und ein paar Buchen in 10m Entfernung. :)


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Ich dachte als Alternative eher an den Hasen.

    Jörg, ich dachte auch an den Hasen. Mich hat zwar der Filz etwas gestört, aber den hätte ich beim Kornblumenröhrling auch nicht erwartet (den ich allerdings erst 1x live gesehen habe, und das ist fast 30 Jahre her - aber der war definitiv nicht so filzig).


    Beste Grüße

    Sabine

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.