Hallo, Besucher der Thread wurde 136 mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Funde 23.6.-26.6.

  • Hallo zusammen


    Sitze gerade im Zug und habe nichts besseres zu tun. Im Juni war ich eine Woche im Schweizer Entlebuch (Sörenberg), eine sehr spannende Gegend.

    Ein paar schöne Funde möchte ich euch nicht vorenthalten.

    Bei Risspilzen etc. will ich euch nicht mit zu vielen Mikrobildern langweilen. Wer Interesse hat einfach fragen - seit letztem Jahr dokumentiere ich recht konsequent.


    1) Coprinellus disseminatus - Gesäter Tintling

    Keine Seltenheit, aber immer wieder schön wenn er in einer solchen Masse auftritt.



    2) Calocybe carnea - Fleischrötlicher Schönkopf

    Gefunden am Glaubenbielen-Pass in einer Moorwiese. Habe mir nasse Füsse eingefangen, aber Schönköpfe gehören zu meinen Lieblingsgattungen.



    3) Inocybe bongardii - Duftender Risspilz

    Gefunden im Auenwald bei Erlen, ein paar Fichten gab es dort auch. Der typische Geruch (Birne) war gut wahrnehmbar.


    Sporen in KOH, 1000x


    Cheilos in Kongorot, 400x


    4) Pholiotina vexans - Grosssporiger Glockenschüppling

    Ist wohl keine Seltenheit, aber viele Pilzler machen einen Bogen um diese LBMs. Mir machen die besonders Spass. Muss eine Krankheit sein...


    Sporen in KOH, 1000x


    5) Kuehneromyces lignicola - Glattstieliges Stockschwämmchen (?)

    Mit einem Fragezeichen, die Bestimmung war echt schwierig. Er fungierte drei Wochen als "brauner Holzpilz" in meiner Pendenzenliste.

    Sie wuchsen auf verbautem Holz, mit dem der Wanderweg abgestützt ist. Vermutlich Nadelholz (Fichte oder Tanne), dort wächst kaum was anderes.

    Die glatten, dickwandigen Sporen mit deutlichem Keimporus schliessen die meisten braunsporigen Holzbewohner aus.

    Der glatte, unberingte Spiel schliesst vom bescheidenen Rest nochmal viele aus.

    Alle gebräuchlichen Schlüssel (Moser, Gröger, Funga Nordica) führen mich immer wieder zu Pholiota/Kuehneromyces, wo eigentlich nur diese eine Art in Frage kommt.

    Mikroskopisch passt es auch sehr gut, aber die Fruchtkörper sind mir etwas untypisch. Leider gibt es in meiner Literatur nur wenige verlässliche Fotos.

    Vielleicht hat hier jemand noch eine andere Idee?



    Sporen in KOH, 1000x


    Cheilos in Kongorot, 400x


    Hyphige HDS in Kongorot, 400x


    Bis bald


    Raphael

  • Hallo Raphael

    Ich glaube ich muss mal zu dir in den Kurs für das mikroskopieren 😳

    Deine Dokus sind schon toll auf einer sehr hohen Niveau, dass ist auch mein Ziel.

    Aber in der ersten Phase ist die makroskopische Betrachtung sicher im Vordergrund.

    Aber die ganze Mikroskopische Bestimmung ist schon ganz faszinierend.

    Ich denke bei dir muss man hier nichts mehr korrigieren.....

    Vielen Dank für das zeigen und Aufwand.

    LG Andy

  • Ich glaube ich muss mal zu dir in den Kurs für das mikroskopieren 😳

    Hallo Andy


    Das Mikroskopieren wird oft überschätzt. Ich mache das seit zwei Jahren, vorher auch nur makroskopisch. Das hat mich aber mehr und mehr frustriert, am Ende war es oft ein munteres Ratespiel.

    Gelernt habe ich es mehr oder weniger alleine, aber ein paar Tipps im Verein und an der Pilzwoche im Entlebuch haben sehr geholfen.

    Lass dir Zeit damit, wie du richtig schreibst: Erstmal makroskopisch dahinter.


    Gruss Raphael

  • Hallo, Raphael!


    Hm, wenn du gerne Risspilze bearbeitest, und dann noch mit so schönen Dokumentationen (vor allem makroskopisch!), tauschst du da ab und an was mit Ditte Bandini aus, wenn dir was Bemerkenswertes oder Unklares ins Netz geht? Wenn solche Bilder vom Frischmaterial dabei stehen, hat sie eigentlich meistens großes Interesse an Kollektionen.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Pablo,


    Bisher nicht, habe mir aber schon vorgenommen mich mit ein paar meiner "unsicheren" oder erfolglosen Bestimmungen dort zu melden.

    Im Verein habe ich allerdings auch einen Spezialisten auf dem Gebiet, der mir ab und zu hilft.


    Gruss Raphael

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.