Hallo, Besucher der Thread wurde 573 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

(Silberröhrling?)wurzelnder Bitterröhrling!

  • Hallo zusammen!

    Gerade mit dem Rad eine Runde gefahren und dabei diesen Kollegen gefunden

    1

    2

    3

    4

    5


    6

    7


    Unter Buchen auf kalkreichem Boden

    Sofort stark blau verfärbend/nach ca 45 min geht das Blau in eine gelbliche Verfärbung zurück(bild 6)

    Geruch leicht säuerlich/eher unangenehm

    Stiel voll

    Hut ca 10cm


    Mein Tipp wär mal Silberröhrling/kann aber natürlich auch alles andere sein...


    Edit: Fleisch schmeckt schon deutlich bitter/also wohl doch nur ein wurzelnder Bitterröhrling

    Was täusch ich mich immer bei den Schwammerln!


    Danke für eure Meinungen zum Schwammerl!

    Frohes Schwammerlsuchen,

    Lg Joe

  • joe

    Hat den Titel des Themas von „Silberröhrling?“ zu „Silberröhrling/wurzelnder Bitterröhrling?“ geändert.
  • Hallo Joe !


    Für mich sieht das auch mehr nach einem Wurzelnden Bitterröhrling (Caloboletus radicans) aus und der bittere Geschmack spricht ja eigentlich schon für sich.


    Beim Silberröhrling (Butyriboletus fechtneri) ist der Stiel in der Regel in der unteren Hälfte mehr oder weniger rötlich überhaucht oder weist eine Art rötliches Band auf und das Fleisch ist im Bereich der Stielbasis rosabräunlich (wie ich es auch von anderen Butyriboletus-Arten kenne), ansonsten blassgelb (beim WuBi eher weißlich bzw. nur teilweise blassgelb.


    Bei jüngeren Exemplaren lässt sich nach meinen Beobachtungen noch ein weiterer Unterschied erkennen: Beim Silberröhrling erscheinen die Röhrenmündungen/Poren nach meinen Wahrnehmungen in einem etwas kräftigeren/wärmeren Gelbton, während sie beim Wurzelnden Bitterröhrling einen etwas fahleren/kühleren Gelbton aufweisen.


    LG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • joe

    Hat den Titel des Themas von „Silberröhrling/wurzelnder Bitterröhrling?“ zu „(Silberröhrling?)wurzelnder Bitterröhrling!“ geändert.
  • Servus!


    Auch ganz ohne Geschmack: So wie Sepp schon schreibt, makroskopisch auf keinen Fall ein Butyriboletus.

    Bei Butyriboletus gibt es keine Arten, die im kompletten Fleisch so stark blauen, vor allem in der unteren Stielhälfte blauen die eigentlich gar nicht.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Sepp, besten Dank für deine Antwort!

    Nach dem Kosten war es mir schon klar wohin die Reise geht.

    "Normalerweise" kenn ich die wurzelnden Bitterröhrlinge aus Parks, viel größer, mit dunklerem und meist leicht aufgerissenem Hut.

    Kaum mal etwas kleiner/nicht an gewohnter Stelle wirds dann schon wieder schwer für mich/den Geschmack hab ich auch erst recht spät gekostet- da hätt ich mir die Anfrage gleich sparen können.


    Danke jedenfalls für deine ausführliche Antwort!👍


    Edit: danke Pablo auch für deine Antwort👍


    Lg joe

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.