Hallo, Besucher der Thread wurde 1,9k mal aufgerufen und enthält 16 Antworten

Was für ein Röhrling?

  • Hallo Pilz Freunde,


    Ich habe im Vorgarten diesen Pilz entdeckt und haben so einen noch nie gesehen.


    Könnt ihr mir sagen was für einer das ist?


    Leider sind die Bilder etwas unscharf, hoffe aber einer kann mir trotzdem bei der Bestimmung helfen.

  • Hallo,


    das ist ein Hexenröhrling, von der Hutfarbe her ein Netzstieliger, vom Stiel her eher ein Flockenstieliger. Da brauche ich bessere Bilder, am besten mit einem Schnittbild von oben nach unten.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Ist ein B. Fechtneri. Silberröhrling.

    Ach deswegen hat der nur die geringe Blaufärbung im Schnitt. Ich dachte das hätte etwas mit dem Schimmel zu tun. Ich wollte dem in diesem Jahr eigentlich auch nachjagen aber dann kamen ein Hexenschuß, eine Bänderdehnung im Knie und das blöde Wetter dazwischen. Das Bild zeigt mir wie schnell man den ohne Schnittbild mit dem WuBi verwechseln kann. Man ihn natürlich auch kosten:wink:.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo,


    das ist ein Hexenröhrling, von der Hutfarbe her ein Netzstieliger, vom Stiel her eher ein Flockenstieliger. Da brauche ich bessere Bilder, am besten mit einem Schnittbild von oben nach unten.


    VG Jörg

    Hallo Jörg,


    ich finde es mutig derartig unscharfe und überbelichtete Aufnahmen zu kommentieren.


    - Erklär mir einmal bitte, warum du feststellst: Das ist ein Hexenröhrling. Und dann vermutest du auch noch wegen der Hutfarbe eine Art, die in meinem Sammelgebiet deutlich häufiger als der "Flocki" (kenne ich auch, steht aber in meinem Sammelgebiet auch nach mehr als 40jahren immer noch auf meiner "Wunsch-Liste".


    Meine Meinung: Der Anfragende sollte sich etwas mehr Mühe geben und sich nicht entschuldigen, dass die Bilder schlecht sind

    - Derartige , lieblos und detaillos geknipste Bilder sollte man m.E. nicht kommentieren, da sogar "mittelalterliche" Handys bessere Bilder liefern.

    - Im Rahmen ihrer Merkmalskenntnisse sollten Anfragende auch dieser Link Angaben zur Pilzbestimmung beachten.


    Grüße Gerd


    Nachtrag:

    Und ich warte immer noch auf die von Fareful angekündigten neue Bilder.

  • Hallo graubart,

    Da du ja gerne zu vorwurfvollen Kommentaren neigst..

    Du könntest etwas aufmerksamer lesen....

    1) fareful schrieb GESTERN, dass sie MORGEN (also heute) neue Fotos macht. Als Neuling unterschätzt man oft wie hoch die foro Qualität doch sein muss.

    2) Jörg bezog sich doch auf mein Beispiel eines Längsschnitt. Das machte ich damit fareful das gleich richtig macht.


    Grüsse, Jens

  • Guten Morgen,


    Erstmal nochmal vielen Dank für die vielen Hinweise im Besonderen von Mutschkela und Heuler22.

    Ich werde heute Abend den Pilz herausdrehen (sofern noch da) und dann neue Bilder mit Schnitt Bild posten.

    Diesmal dann auch in deutlich schärferer Bildqualität, ich hoffe das genügt dann allen Ansprüchen.

    Bis dann und viele Grüße an alle Pilzdreunde.

  • Hallo Gerd,

    Erklär mir einmal bitte, warum du feststellst: Das ist ein Hexenröhrling. Und dann vermutest du auch noch wegen der Hutfarbe eine Art, die in meinem Sammelgebiet deutlich häufiger als der "Flocki" (kenne ich auch, steht aber in meinem Sammelgebiet auch nach mehr als 40jahren immer noch auf meiner "Wunsch-Liste".

    die Poren des Fundes erscheinen auf meinem Bildschirm orangefarben=Rotporer. Beim Blick unters Röckchen ist auch eine starke Blaufärbung zu erkennen. Die Hutfarbe ist olivbraun, was in Richtung Netzhexe deutet. Am Stiel ist aber keine Netzzeichnung zu erkennen was dann eher auf einen Flocki im weitern Sinn hinweist. Den gibt es auch ohne rote Beflockung und wird N. xanthopus genannt.


    Wenn ich mit meiner Einschätzung daneben liege ist das nicht schlimm, nobody is perfect^^. Nur eins ist sicher, es müssen viel bessere Bilder her.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Leider habe ich schlechte Neuigkeiten, der Pilz ist komplett von unten verschimmelt und mit einem Dutzend Kellerasseln befallen. Da ich diese Viecher nicht in meiner Wohnung habe wollte habe ich den Pilz nicht mitgenommen.
    Für nächstes mal weiß ich Bescheid und mache klare Schnittbilder.

    Vielen dank erstmal. :)

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.