Hallo, Besucher der Thread wurde 1,5k mal aufgerufen und enthält 12 Antworten

Riesenporling???

  • Hallo gelBlau


    Herzlich willkommen hier im Forum. Leider ist beim Hochladen deiner Fotos etwas schiefgelaufen, ein lästiger Bug, der hier ab und an mal zuschlägt. Du kannst diese wohl sehen, wir aber nicht. Lösche sie bitte noch mal und lade sie erneut hoch.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Vielen Dank Mathias, jetzt steht gelöscht oben dran und ich versuchs jetzt hier noch einmal. Könnte das daran liegen, dass ich beide Bilder auf einmal geöffnet habe?


    So jetzt nocheinmal der Text:



    Hallo ich grüße Euch. Ich bin neu hier und möchte mich intensiver mit Pilzen beschäftigen.

    Ist das ein Riesenporling? Es ist wahrscheinlich ein Buchenstumpf, an dem er wächst. Ich brach oben etwas ab, er hat sich aber nicht verfärbt. Die Bruchstelle ist sichtbar.

    Deutlich sichtbar waren Längstfasern, und er lies sich sehr leicht brechen.

    Also hab ich ihn auch nur begrenzt untersucht. Ich roch an der Bruchstelle und er duftete würzig pilzig.

    Ich wusste gestern im Wald noch gar nicht, was das sein könnte. reicht das zur tendenziellen Bestimmung?

    Viele Grüße gelBlau






    Gehts jetzt?

  • Optisch sieht er für mich noch jung aus. Dies ist jedoch keine Verzehrfreigabe. Er soll auch nicht besonders gut schmecken. Wenn du ihn tatsächlich verspeisen möchtest, dann lege ihn bitte einem Pilzsachverständigen vor.


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Dies ist jedoch keine Verzehrfreigabe.

    Das weiß ich, ich bin da auch sehr vorsichtig.


    Wenn du ihn tatsächlich verspeisen möchtest, dann lege ihn bitte einem Pilzsachverständigen vor.

    Leider muss ich zum nächsten etwa eine halbe Stunde mit dem Auto fahren. Den habe ich auf der Seite hier gefunden und muss erst mal Kontakt aufnehmen. Mal sehen, ob ichs schaffe.

    Und dann muß man schwarze Pilze mögen. Der wird beim Braten rabenschwarz.

    Ich koche auch gerne bunt, vielleicht kann man ihn ganz gezielt einsetzen. Nudeln färben vielleicht, statt Sepiatinte.

    Er soll auch nicht besonders gut schmecken

    Da ich mich heute da etwas reinvertieft habe, las ich auch, dass manche ihn gut finden, er roch jedenfalls sehr gut, daher wurde ich überhaupt aufmerksam - und die Größe kann man ja kaum übersehen.


  • Hallo gelBlau,


    dein Fund sieht aus wie ein "Riesenporling" (Meripilus giganteus) und ist (wie bereits festgesellt wurde) auch einer!!!


    Ich liefere dir noch ein paar Zusatzinfos, da diese Art zwei "Doppelgänger" hat:

    -------------------------------

    Es gibt nur wenige Gattungen/Pilzarten die ähnliche Fruchtkörper ausbilden und evtl. verwechselt werden können:


    (1) Meripilus (Riesenporling), in Europa nur eine Art [1, S. 546], Meripilus giganteus (Riesenporling).

    ---> Poren auf Druck schwärzend

    ---> Hauptsubstrat in BW (Baden-Württemberg) ist Rotbuche, in weitem Abstand gefolgt von Eiche, sehr selten an div. anderen Laubhölzern oder Tanne

    ---> Vertikale Verbreitung: planar bis eumontan (hauptsächlich kollin bis submontan)


    (2) Grifola (Klapperschwamm) , weltweit [1, S. 530] nur eine einzige Art ---> Grifola frondosa (Klapperschwamm)

    ---> Poren auf Druck nicht schwärzend

    ---> Hauptsubstrat in BW ist fast ausschließlich Eiche, sehr selten an Rotbuche

    ---> Vertikale Verbreitung: „planar bis submontan“


    (3) Bondarzewia (Bergporling) weltweit [1, S. 491] zwei Arten, in Europa nur Bondarzewia mesenterica = B. montana (Bergporling).

    ---> Poren auf Druck nicht schwärzend

    ---> Hauptsubstrat in BW ist Weißtanne, in Abstand gefolgt von Rotfichte

    ---> Vertikale Verbreitung: „hochkollin bis eumontan“; fehlt im Tiefland

    ---> Geschmack „ähnlich scharf wie ein Speitäubling“

    ---> Stielbasis strunkartig

    ---------------------------------------------------------------------

    Grüße Gerd


    Literatur:

    [1] G.J. Krieglsteiner (2000): Die Großpilze Baden-Württembergs Band 1

  • Ich liefere dir noch ein paar Zusatzinfos,

    Herzlichen Dank dafür, passt völlig, mein Pilzgebiet hier liegt etwa 300-400 üNN. Ich glaube, ich schnapp das Teil und versuche den Sachverständigen, den ich schon länger mal aufsuchen wollte, zu erreichen. Ich kenne nämlich relativ viel, esse aber nur ganz wenige, weil ich zu wenig Austausch habe und daher Unsicherheiten beim Bestimmen habe. So - das soll sich jetzt ändern.

  • gelBlau

    Aus welcher Ecke kommst du denn her, wenn ich das fragen darf?

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Aus welcher Ecke kommst du denn her, wenn ich das fragen darf?

    Herkommen tue ich aus BW (Mentalität schlägt immer wieder durch:)), lebe aber in NRW, im Bergischen Land, dort wo jetzt gerade alle Fichten sterben - eine Katastrophe. Ich weiß nicht, wie es sonst so aussieht, aber

    ich war in der Ecke Regensburg-München, dort sind sie ja alle noch grün. Sieht deutlich besser aus.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.