Hallo, Besucher der Thread wurde 6,9k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Riesenschirmling - Parasol?

  • Hallo,


    wir haben im Garten einige Pilze, die ich einfach nicht einordnen kann. Nach langer Google-Suche und Merkmalseingabe hier in der Suchfunktion bin ich leider auch nicht schlauer, daher hoffe ich hier auf menschliche Hilfe :)


    Also: die Pilze sind wohl Schirmlinge. Sie stehen zu siebt/acht in der Nähe von Kiefern auf sandigem Boden. Der Hut hat einen Durchmesser von 25 - 30 cm (die Großen), er ist braun und flockig. Also so weiche "Flocken", die leicht abgehen und leicht überhängen. Unter diesen Flocken ist der Hut auch braun, nicht weiß. Die Lamellen sind weiß und verfärben sich nicht auf Druck. Sie berühren den Stiel nicht ganz, der Stiel lässt sich gut herausdrehen. Auf der Mitte des Hutes ist so eine "Warze", weswegen ich schon den schlanken Riesenschirmling in Betracht ziehe. Dort vermisse ich aber dieses braune Geflocke. Außerdem ist die "Warze" nicht herausstehend, sondern nur glatt im Gegensatz zu den schuppigen Flocken. Das Bild ist nicht gut, aber ich werde morgen bessere machen, auch von anderen Ansichten.


    Das Fleisch ist ebenfalls weiß, weich und verfärbt sich nicht. Der Pilz hat einen hellen Ring, der sich verschieben lässt. Der Stiel ist braun, schlank und innen hohl, etwa 20 cm lang. Der Pilz riecht angenehm, wie Champignons aus dem Supermarkt. Wir haben einen (bitte nicht schimpfen) vor 1,5 Stunden schon gebraten und gegessen, er schmeckt angenehm, nicht bitter oder sonst auffällig. Und es hat auch noch keiner Bauchweh :cool:


    Ich hoffe wirklich sehr, dass jemand weiß, was das ist. Vielen Dank im voraus und einen schönen Abend


    Viele Grüße
    Zoigl

  • Hallo Zoigl!
    Ich glaube, ein Foto von den Pilzen wäre hilfreich... von oben, von unten, im Anschnitt.
    Essen, was man nicht kennt, weiß nich...
    Schöne Grüße,
    Tuppie

    Schöne Grüße aus dem Hessenland,
    Tuppie
    [hr]


    Suche Steinpilz - finde Bitterschwamm...

    Einmal editiert, zuletzt von Tuppie ()

  • Hallo Forum,


    wirklich niemand? Hatte doch die Hoffnung, daß die Frage nicht so schwer ist. Oder ist sie den Fachleuten zu leicht? :-)


    Werde heut abend bessere Bilder einstellen. Falls es schonmal hilft, der Beitrag von Petra "welche Pilze sind das nur" enthält als ersten Pilz den von mir gesuchten, so sieht er jung aus.


    Tuppie: es ist ja nicht so, daß ich völlig ahnungslos 20 Pilze verschlungen habe, sondern nach stundenlangem Studium und Ausschluß der tödlich giftigen Pilze vorsichtig ein lange gekochtes Mini-Stück probiert habe - und auch heute gehts mir noch gut ;-)

  • Hallo Zoigl,


    schön dass es dir noch gut geht, aber erlaube mir die Kritik: warte lieber beim nächsten Selbstversuch noch andere Meinungen ab, selbst wenn es nur ein kleines Stück war das du verzehrt hast.


    Tuppie hat dir ja schon geschrieben, dass eine Bestimmung so nicht wirklich möglich ist. Ich vermute zwar, dass deine Bestimmung zum schlanken Riesen richtig ist, aber sicher sagen kann ich dir das anhand der Bilder nicht.


    Der Beitrag von Petra hilft ebenfalls nicht, denn ob es sich dabei um ein und die selbe Art handelt wird sich erst herausstellen wenn wir mehr Bilder davon sehen (Verfärbung d. FKs im Schnitt usw.).


    Also: schmeiss mal deine Camera an und fotografier die Kerlchen wie Tuppie schon vorgeschlagen hat. Schnittbilder, komplette Stilbasis, Lamellen, Hut usw. sollte man schon sehen, damit man hier weiter forschen kann.

    :love: - liche Grüße aus dem bayrischen Wald
    Lexi


    Man kann jeden Pilz essen - manche davon allerdings nur einmal ;)

  • Hallo Zoigl,


    bei deiner Aussage, ich habe ja nur ein Ministück probiert, dass du auch noch lange gekocht hast, stellen sich mir die Nackenhaare auf. Ein Ministück von 20 Gramm und dem falschem Pilz könnten schon die Eintrittskarte zum Jenseits sein. Einige Giftpilze brauchen einige Tage, bis sich Vergiftungserscheinungen zeigen.
    Bei allem Respekt, lass es in Zukunft sein, Pilze zu essen, von denen du nicht zu 100% weisst, dass sie auch essbar sind. Auf eine neue Leber warten, weil mal mal ein Ministückchen probiert hat, ist nicht unbedingt, was ich mir persönlich vorstellen könnte.


    Gruß Michael

  • Tach,


    danke für die Antworten - wie gesagt, Fotos sind schon gemacht und ich lad sie heute abend hoch. Es ist schön, dass ihr euch um mich und meine Organe solche Sorgen macht, aber bitte bitte hört auf mit solchen Belehrungen, auch wenn sie gut gemeint sind. Wie gesagt - ich habe den Pilz als ungefährlich eingestuft und bin scheinbar richtig gelegen. Ich hätte das nicht gemacht, hätte ich eine einzige Pilzbeschreibung gefunden, die mich ernsthaft hätte zweifeln lassen. Nach der Argumentation darf ich in keinem Restaurant ein Pilzgericht bestellen. Also nehmt das nicht böse, aber ich hatte um Hilfe gebeten, nicht um einen Einlauf.


    Viele Grüße

  • Nochmal hi ;)


    Zitat von Zoigl pid='6795' dateline='1381932365'

    ...ich hatte um Hilfe gebeten, nicht um einen Einlauf....


    wie passend *grins* - sorry konnte ich mir jetzt einfach nicht verkneifen ;)


    Aber mal im Ernst, und nimm bitte auch nicht böse was ich jetzt schreibe. Du bist in einem Forum, was erwartest du? Dass dir jeder hier gleich schreibt "toll gemacht, teste nur weiter dann erfährst du irgendwann auch ob der Pilz genießbar ist oder nicht" :D Und seine Meinung darf man ja äußern, das ist ja das wunderbare in unserem Land.


    Selbstbestimmung hin oder her... das ist Russisch Roulette - aber das darf ja jeder für sich selbst entscheiden :D


    Nur frage ich mich bei manchen Anfragen einfach nach dem Warum! Auch in deinem Beispiel frag ich mich das sehr, zumal du dir ja scheinbar nicht zu 100% sicher warst sonst hättest du ja nicht nachgefragt. Und? Was hat dir Geschmack eines Fuzzelchen von einem Pilz aus über dessen Gattung ausgesagt? Hmmm ich könnte einen gekochten Steinpilz wohl nicht am Geschmack alleine ausmachen. Einen gekochten Gallenröhrling vielleicht schon eher :D


    Und was das nun mit dem Thema Pilzgericht im Restaurant zu tun hat versteh ich nicht ganz sorry. Da musst du mich jetzt mal aufklären bitte ;) Denn ein Restaurant kann es sich bestimmt nicht leisten, Pilze die "essbar" aussehen und doch Champignogs so stark ähneln und obendrein für lau im Hinterhof wachsen einfach so zu servieren.


    PS: wer Schreibfehler findet darf sie behalten, bin gerade ein wenig in Eile...

    :love: - liche Grüße aus dem bayrischen Wald
    Lexi


    Man kann jeden Pilz essen - manche davon allerdings nur einmal ;)

  • Hi,


    die Wortwahl war nicht ganz unbeabsichtigt ;-) wie gesagt, ich verstehe eure Bedenken und freue mich über Sorge an meiner Person. Was ich erwarte, wenn ich frage, was das für ein Pilz ist, liegt doch auf der Hand - ich will die genaue Bezeichnung wissen bzw. meine Erstauffassung bestätigt wissen, nichts anderes (sonst hätte ich gefragt: ich habe einen nicht 100%ig bestimmten Pilz gegessen, wie findet ihr das? :D). Klar hilft der Geschmack nicht bei der genauen Bestimmung, aber der Geschmack wird ja nicht ohne Grund bei der Bestimmung abgefragt wie auch der Geruch.

    Im Restaurant weiß ich auch nicht, ob das essbare Pilze sind und muss mich auf die Meinung anderer verlassen, das meine ich. Und was sich ein Restaurant "leisten" kann....das will man gar nicht wissen. Es gibt nicht ohne Grund Behörden, die sowas überwachen und die haben viiieel zu tun, und es gibt regelmäßig Lebensmittelvergiftungen nach Essen im Restaurant, aber das wäre jetzt alles off-Topic. Bleiben wir bei unserem Konsens, dass jeder das selbst entscheiden soll :-)

    Für alle, die mir trotz meines "Leichtsinns" weiterhelfen wollen hier endlich die angekündigten Bilder und allen einen schönen Abend :-)



  • Hallo Zoigl,


    hier wird ja scharf "geschossen" und alle sind um dein Wohl besorgt, das ist auch gut so. Ich denke aber, du hast bestimmt geglaubt, dass du einen essbaren Schirmpilz vor dir hast und deshalb hast du ihn auch gegessen. Und recht hast du, natürlich ist das ein Riesenschirmpilz (Parasol). Pilze können sehr wandelbar sein.
    Dennoch, auch von mir die Warnung, sei vorsichtig.


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.