Hallo, Besucher der Thread wurde 756 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Nelkenschwindlinge?

  • Hallo Ihr alle!

    In Dänemark, im historischen Park von Schloss Dragsholm habe ich mir das Hirn zermartert, was das wohl sein könnte, das ich da gefunden habe. Hirn zermartern gehört hier übrigens zur Tradition, denn schließlich verstarb hier schon vor einigen Jahrhunderten, geisteskrank und nach langer Kerkerhaft im Schlossverließ, der dritte Gemahl von Maria Stuart, Lord Bothwell. So, haben wir das auch untergebracht. Hilft aber bei der Pilzbestimmung nicht weiter. Nach dem betrachten möglicher Alternativen (Schnitzlinge?) und dem zu Rate ziehen einer kundigen Dame aus meinem fungophilen Umfeld denke ich jetzt, dass ich die ersten Nelkenschwindlinge meines jungen, verpfuschten Lebens gefunden habe. Zum Geruch kann ich leider nichts mehr sagen, da ich die Prachtstücke nicht mehr greifbar habe. Ich weiß... das wäre wichtig gewesen. Sie wuchsen am Wegesrand im Park, kalkiger Boden, in der Nachbarschaft Baumhasel, Haselnussbüsche, allerlei Gestrüpp und nach etwa zwei Metern Mischwald (Fichte, Bergahorn, Eiche...). Wer kann mir weiterhelfen?

    Schöne Grüße

    Joachim




    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.