Hallo, Besucher der Thread wurde 234 mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Bitte um Bestimmungshilfe für Pilze Ende August in Thüringen

  • Liebe Pilzfreunde,


    Ende August war ich eine Woche in Thüringen im Urlaub und habe unter anderem die Pilze unten fotografiert. Leider finden ich keine Vermutung, um was es sich hier handeln könnte.

    Mir ist bewusst, dass eine Bestimmung anhand eines Fotos nicht sicher gelingen kann. Aber vielleicht habt ihr ja einen Tipp mit welchen Pilzen ich meine Funde vergleichen.

    Ich habe mir fest vorgenommen, in solchen Fällen in Zukunft genauer zu dokumentieren, was ich vor mir habe. Aber das geht nur, wenn ich alleine unterwegs bin...


    Pilz 1: auf einem alten, morschen, vermoosten Buchenstamm, ca. 12 cm hoch, Hutfarbe von oben beige-bräunlich


    Pilz 2: ebenfalls zwischen Buchen, jedoch jungen im Unterholz, mehrere dieser Pilze auf einem Fleck, beige Hutoberseite, ca. 4cm hoch


    Pilz 3: Mischwald, am Wegesrand zwischen Blättern, relativ dunkler Waldstelle, ca. 6-7cm hoch


    Pilz 4: auf einem alten, morschen, vermoosten Buchenstamm, ca. 3 cm hoch


    Pilz 5: am Wegesrand an einer hellen Stelle, zwischen Straße und Mischwald, ca. 3 cm hoch


    Pilz 6: Schleimpilz auf Baumstumpf (vermutlich Fichte), ca. 4 cm im Durchmesser



    Vielen Dank im Voraus für alle Bemühungen mir zu helfen!

  • Hallo

    Wieder mal stimmungsvolle Bilder.

    Die Ersten, aufgerissenen Pilze sind durch Trockenheit so verändert.

    Die 3 könnte ein Rübling sein. Knopfstielige wachsen so im kleinen Büschel. Ist aber nur geraten.

    Die 5 findest du bei den Tintlingen, möglicherweise in die Ecke der Glimmertintlinge.

  • Timm!


    tolle Bilder zeigst Du uns da! Sehr schön in Szene gesetzt!


    zur Bestimmung kann ich leider nichts beitragen...


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Vielen Dank für die Bestimmungshilfe und das Feedback!

    Uwe, den Knopfstieligen Rübling finde ich als Tipp ziemlich überzeugend. Vor allem da er auch gedrehte Stiele haben kann. Auch die Lamellenform würde passen.

    Schupfnudel, auf Faserling wäre ich nicht gekommen. Könnte aber gut sein. Welcher von denen würde ich erstmal offen lassen.

    Rigo, ich stacke meine Bilder, verwende aber keinen Weichzeichner.


    Liebe Grüße

    Timm

  • Hey Timm.


    Vlt. könntest ja zukünftig noch ein paar weniger Schnappschüsse für uns machen nach dem Fotoshooting? Einfach hinterher nochmal aus verschiedenen Perspektiven draufhalten - da musst auch nix entwickeln/bearbeiten hinterher, sondern nur zusätzlich mit hochladen. Dann wird's für uns in der Bestimmung einfacher. Die Bilder sind zwar wirklich super aber eben in der Bestimmung oft schwierig mit nur einer Perspektive.


    LG.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.