Hallo, Besucher der Thread wurde 1,5k mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Flockenstieliger Hexenröhrling, Schwefelköpfe und ein Trichterling?

  • Hallo Freunde der Pilze


    Hier sind drei weitere Pilze von meinem Ausflug in die Innerschweiz. Mischwald auf etwa 550m ü. M.


    Pilz 1:



    Das müsste der Flockenstielige Hexenröhrling sein. Den habe ich jetzt zum ersten Mal gefunden, meiner Meinung nach ein sehr schöner Pilz.


    Pilz 2:



    Könnten das Grünblättrige Schwefelköpfe sein? Gewachsen sind sie auf einem toten Baumstumpf.


    Pilz 3:


    Habe leider nicht herausgefunden, was das sein könnte. Ich denke irgendein Trichterling. :) Stiel gräulich, Lamellen weiss-gräulich, Hut gräulich mit kleinen schwarzen Punkten.


    Eure Einschätzungen würden mich sehr interessieren, besten Dank schon im Voraus.


    LG

    Benjamin

  • He Ibex

    Schöne Funde!

    1.

    Lern ich selbst gerade erst

    2.

    Hast Du ein Lamellen Bild? Der rauchblättrige und der grünblättrige unterscheiden sich schon sehr deutlich an der Lamellen Farbe, was letztlich ja auch namensgebend war. Ein Schwefelkopf dürfte es mE aber sein.

    3.

    Keine Ahnung

    Grüße

    ReikeT

  • Hallo Benjamin


    1

    Ganz klar Flocki


    2

    Mit so kräftigen Neonfarben bleibt eigentlich nur noch der Grünblättrige Schwefelkopf.


    3

    Siehe Jens (Mutschkela)



    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Servus!


    Beim dritten sind die beiden fruchtkörper zum einen schon angetrocknet, zum zweoten stimmt irgendwas mit den Lamellen nicht, das könnte eine Wuchsanomalie oder gar eine Mißbildung sein. Solche atypischen fruchtkörper sind oft unbestimmbar.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo


    Vielen Dank euch allen für eure Einschätzungen.


    Mutschkela Besten Dank für den Tipp zum Kaffeebraunen Gabeltrichterling. Kann es sein, dass die kaffeebraune Farbe im Alter so wie auf dem Foto ins gräuliche ausblasst?


    ReikeT Leider habe ich kein Bild von den Lamellen.


    Beorn Vielen Dank für den Hinweis, dass es sich um eine Wuchsanomalie oder Missbildung handeln könnte. Gibt es solche Fruchtkörper eigentlich oft?


    LG

    Benjamin

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.