Hallo, Besucher der Thread wurde 575 mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Grauer Wulstling oder Perlpilz?

  • Liebe Pilzfreunde. Vor ein paar Tagen fand ich mein erster Amanita. Die Frage für mich ist, welcher. Tippe auf Grauen Wulstling oder den rötenden..


    Die Velumflocken sind nicht weiss, was mich verunsichert. Ring leicht gerieft, Lamellen weiss (mit Rottönen?), Stiel flockig, Stielende eher rübenartig? Stielende bei Verletzung rötlich.


    Den Geruch konnte ich nicht wahrnehmen. Bilder habe ich folgende zu präsentieren:



    Danke für eure Einschätzung!

  • hallo!


    da stimme ich Jörg in allem zu!

    Die Riefung lässt sich erahnen, aber das ist speziell bei den Amanita keine gute Basis für eine sichere Bestimmung.
    vor allem die zur Bestimmung wichtigen Details müssen klar erkennbar sein, auch am Foto. (Die Bildqualität könnte auch bei mir oft besser sein, da ich meist nur mit dem Handy losziehe). Wenn es aber um Pilze geht, die man essen möchte, dann ginge das so nicht.


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Na ja, ganz so schlimm finde ich die Fotos nicht. Immerhin ist DAS Merkmal des Perlpilzes, die weinrot verfärbten Wurmlöcher, deutlich zu sehen, weshalb die Benennung dieses Pilzes als Perlpilz auch problemlos möglich war.

    Klar kann man sich künftig bemühen, die Fotoobjekte scharf zu fokussieren. Heutzutage haben die Handys und Digicams doch Autofocus, dann muss man das ja nur nutzen. Was z. B. in diesem Zusammenhang meist nicht funktioniert, ist das Fotografieren von Pilzen, die mit der Hand gehalten werden. Damit kommt kaum ein Autofocus zurecht, z. B. der meiner Digicam auch nicht.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hi Stephan!


    hast recht, die rötenden Fraßstellen sind schon eindeutig Perlpilz.


    Bezogen hab ich mich ja auch auf die Manchette, die man ja beim Grauen Wulstling schon genau sehen sollte, um den Panther unter den Pilzen ausschließen zu können. Man möchte sich ja nicht auf ein einziges Merkmal fokussieren, wenn theoretisch was auf dem Teller landen möchte. Aber ich denke auch da sind wir ja einer Meinung. :wink:


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.