Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Honiggelber Hallimasch ?

  • Hallo Pilzfreunde!


    Heute fand ich auf mehreren Quadratmetern viele Stubbenpilze. Könnte das der Honiggelbe Hallimasch sein ? Hallimasch habe ich in den zurückliegenden Jahren schon gesammelt. Allerdings hatten die alle Schuppen auf dem Hut und hatten keinerlei Gelbfärbung.

    Da die Schuppen leicht entfernbar sind, könnte sie natürlich das Wetter weg gewaschen haben!

    Der Geruch ist hallimaschtypisch. Irgendwie alkalisch, seifig. Riecht man kräftig daran, könnte man meinen sogar die typische Geschmacksreaktion an den Zungenseiten war zu nehmen.

    Ich bin mir unsicher ob Wuchsform und Geruch eine sichere Abgrenzung zu ähnlichen Stubbenpilzen ermöglicht wenn das Aussehen derart verwaschen ist. Ich habe zB noch nie Gifthäublinge in echt gesehen.

    Anbei ein paar Fotos. Die Farben sehen auf meinem Monitor realistisch aus.


    Danke schon mal für Eure Hilfe!

  • Hallo Yps ;),



    ich würde schon sagen, dass die so aussehen. Wahrscheinlich werden die Hallimasch-Threads irgendwann langweilig für die Profis hier. Kannst ja mal reinschauen.

    Mit Hinblick auf den Gifthäubling: der Hallimasch hat weiße Sporen. Das Stockschwämmchen nen schuppigen Stiel. Und Schwefelköppe sind meistens bunter, wenn sie gut fotografiert sind... :/


    Aber da erbarmt sich bestimmt noch jemand, der mehr Ahnung von der Materie hat.



    Gruß,

    Rolf

  • Hallo Boris

    Tolles Bild, was steht da gleich nebenan?

    Ein Brauner Stäubling könnte es sein.

    LG Andy

  • Hi Andy,


    ich meine, den Vor 1 Jahr auf dem selben Stubben gefunden zu haben wie die, die ich in dem heutigen Galerina-Beitrag gezeigt habe.
    Und heute standen auf dem selben Stumpf die auf dem beigefügten Foto. Auf jeden Fall Stäublinge. Welche sind es genau?


    VG Boris


  • Hallo Boris, das müsste schon etwas der Gattung Lycoperdon sein, aber leider sehe ich die Beschaffenheit der Huthaut nicht genau..... Daher bleibt es Lycoperdon spec. Am ehesten noch L. pyriforme (Birnenstäublinge) der wächst gerne auf Laub- und Nadelholzstümpfe.

    Auch dieses büschelige Vorkommen spricht dafür.

    LG Andy

  • Hallo Boris

    Danke für deinen Einsatz. ☺️

    Aus meiner Sicht kommt das gut hin mit Birnenstäublinge.

    LG Andy

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.