Hallo, Besucher der Thread wurde 1,9k mal aufgerufen und enthält 8 Antworten

Schleiereule? Rehbrauner Dachpilz

  • Hallo zusammen


    Ich war heute schnell im Wald meiner Verwandten und habe unter anderem diese zwei Pilze gefunden.

    Was meint ihr dazu?


    Mein Vorschlag: Schleiereule -CORTINARIUS PRAESTANS (wäre ein Erstfund für mich)

    Hut: Weinrot ins bräunliche gehend

    Geruch: Nichts spezifisches gerochen

    Stiel: Lila

    Fleisch: Unten weiss/gelblich nach oben ins lila verlaufend

    Lamellen: Lila





    Mein Vorschlag: Rehbrauner Dachpilz - PLUTEUS CERVINUS

    Hut: Schönes Braun relativ fach mit Buckel in der Mitte

    Geruch: Alter Keller mit Naturboden

    Lamellen: Freistehend

    Der Voreilende Dachpilz wäre noch eine Möglichkeit aber ich finde der Stiel passt nicht.


  • Hi,


    der Cortinarius ist natürlich noch jung - und eine Bestimmung daher nicht zweifelsfrei möglich. Aber ich kann mir die Schleiereule gut vorstellen (war der Boden kalkhaltig?) - es spricht auch bereits jetzt schon einiges dafür.

    Es gab kürzlich einen Thread dazu - am Ende war es dann eine.


    Bitte um Erleuchtung, wir verzweifeln: Pilzbestimmung - Südtirol - dunkelbrauner Hut, violette Lamellen, weißer knolliger Stiel


    Der Dachpilz sieht für mich wie ein Rehbrauner aus.


    VG, Boris

  • Hallo Zusammen

    Falls der Fund widerlich gerochen hat, möchte ich folgende Auswahl nicht ganz ausschließen:

    Bocksdickfuß (Cortinarius camphoratus )

    LG Andy

  • Hallo,


    bei Pluteus cervinus habe ich bei diesen Fotos ein paar Bauchschmerzen. Da fehlen mir die für diese Art typischen graubraunen bis dunkelbraunen Längsfasern am Stiel und auch die Hutfarbe gefällt mir nicht.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Hallo,


    Zum Schleierling kann ich nichts sagen.


    Aber der "Dachpilz" ist schon irgendwie verdächtig fremdartig. Wo hast du den gefunden? An Holz oder direkt daneben? Ich würde den mal absporen lassen.


    Gruss Raphael

  • Hallo zusammen

    Falls der Fund widerlich gerochen hat, möchte

    Nein hat er nicht. Der Geruch war neutral.


    (war der Boden kalkhaltig?)

    Grundsätzlich gemäss geologischer Karte Grund- oder Oberflächenmoräne. Das heist alles mögliche. Ich denke aber eher auf der sauren Seite.

    Am Standort selbst weiss ich es nicht mehr. Ich muss genauer aufpassen und evt. auch Fotos vom Standort und Umgebung/Boden machen.


    bei Pluteus cervinus habe ich bei diesen Fotos ein paar Bauchschmerzen. Da fehlen mir die für diese Art typischen graubraunen bis dunkelbraunen Längsfasern am Stiel und auch die Hutfarbe gefällt mir nicht.

    Der Hut wurde im Sonnenschein abgelichtet. Er war eher dunkler als auf dem Foto. Aber für mich eher hirschbraun. Die Längsfasern sind wirklich nicht da.

    Ich habe bei den Dachpilzen noch nach Kollegen gesucht und diese gefunden: Blassstieliger Dachpilz - PLUTEUS PALLESCENS sowie den Flockenstieliger Dachpilz - PLUTEUS PODOSPILEUS

    Oder hast du eine Idee?


    Wo hast du den gefunden? An Holz oder direkt daneben? Ich würde den mal absporen lassen.

    Ob er an Holz oder daneben gewachsen ist kann ich nicht mehr sagen. Leider ist er schon in den Kompost gewandert.

    Müsste ich das Sporenpulver unter dem Mikroskop betrachten? Ich habe leider keins...


    Wird wohl schwierig nur anhand der Fotos...

  • Hallo,


    Ne den Hut abschneiden und für ein paar Stunden auf weisses Papier legen (mit irgend einem Deckel drüber) hätte gereicht.

    Aber wenn er schon weg ist, denke ich wir lassen das mal so stehen. Ausser sonst jemand hat noch eine zündende Idee.

    Die Hut- und Stieloberfläche gefiel mir auf dem Foto nicht für cervinus agg., aber das kann am Sonnenlicht liegen. Pilze sollte man nie im direkten Sonnenlicht fotografieren.


    Gruss Raphael

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.