Hallo, Besucher der Thread wurde 91 mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

2 Pilze aus der Westschweiz

  • Hallo,


    Hier reichen die Bilder allein leider nicht.


    Zum ersten Pilz wüsste ich gerne den Geruch und/oder die Farbe des Sporenpulvers, bevor da etwas Belastbares rauskommen kann.


    Der zweite ist ein Täubling, wo widerum ohne mehr Angaben, insb. Geschmack, Sporenpulverfarbe und Bäume in der Umgebeung gar nichts geht.


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo,


    einen Sporenabdruck zu machen ist keine Wissenschaft:

    Du schneidest den Stiel ganz oben bei den Lamellen ab und legst den Hut mit den Lamellen nach unten auf eine Glasplatte oder ein Blatt Papier. Das Konstrukt deckst du mit einer Schüssel o.ä. ab um es vor Austrocknung und Zugluft zu schützen. Am nächsten Morgen bzw. nach einigen Stunden ist die Schicht der herabgefallenen Sporen so dick, dass man sie mit bloßem Auge erkennen kann.

    Zur Bestimmung von Lamellenpilzen und auch Täublingen kann so ein Abwurf ganz essentiell sein, da die Farbe der Sporen ein sehr verlässliches Merkmal darstellt.

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hoi marc

    Riecht der erste nach camembert? Lamellen abschiebbar? Dann kommt der Mehlräsling in die engere Wahl.

    Der zweite wird vermutlich Richtung weiss stieligem ledertäubling gehen. Aber wie thiemo schon sagte....

    Lg jens

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.