Hallo, Besucher der Thread wurde 11k mal aufgerufen und enthält 15 Antworten

Evtl. Austernpilz ?

  • Hallo nochmal,


    Einige werden jetzt sicher lächeln, aber ich kenne die nicht. Hatte auch noch nie welche hier in der Umgebung gesehen. Für mich wäre das ein (Sommer-) Austernpilz, wenn nichts dagegen spricht :happy:


    Zum Baumstamm kann ich leider nicht viel schreiben, der lehnt schon eine ganze Zeit unbeachtet (und unbeobachtet vor allem!) in einer Ecke rum; Denke aber es könnte sich um Holunder handeln. Von der Sorte hatten wir letztes Jahr schon welche abgesägt.


    VG
    Claudia




    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

  • Hallo Claudia,


    das ist auf keinen Fall ein Austernseitling, du siehst bei deinem Pilz einen Stiel, was ein Seitling nicht hat.


    Er hat eine gewisse Ähnlichkeit mit einem Krempling...bin mir aber nicht sicher.

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • das ist ein Seitling, ob Austern oder ein anderer, es ist einer! Allerdings etwas vertrocknet. von der Rinde her auf einem Sorbus (Eberesche oder ähnliches) er ist ein fakultativ-Parasit, wächst erst auf vorgeschädigtem Holz, kann dann auch ins gesunde Holz weiter zersetzten. Frische ernten, dann guten Apettit :wink:
    wegen der Meinung gestielt da hätte ich noch schöne Fotos, weis bloss nicht wie ich sie einsetzten kann!! mit Grüßen kajo

  • Habe mir die Bilder nochmal genau und vergrößert angeschaut, was ich als Stiel erkannt habe, ist wohl ein komisch gewachsenes Stück vom Hut....also meine erkannte Ähnlichkeit mit Krempling nehme ich zurück.
    Wenn der s.g. Stiel Rillen aufweißt, könnte es der rillstielige Seitling sein.
    Ansonsten eventuell doch eine Auster...warten wir mal auf die Profis...:wink:

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • Hallo Claudia,


    das ist schon ein Austernseitling, etwas eingetrocknet und die Hutfarbe kann auch so sein. Die Erscheinungszeit ist etwas verwirrend, denn er braucht eigentlich die ersten Nachtfröste, um zu fruktizieren. Hattet ihr schon Nachtfröste?


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Zitat von weisheit pid='7293' dateline='1382631859'

    Hallo Claudia,


    das ist schon ein Austernseitling, etwas eingetrocknet und die Hutfarbe kann auch so sein. Die Erscheinungszeit ist etwas verwirrend, denn er braucht eigentlich die ersten Nachtfröste, um zu fruktizieren. Hattet ihr schon Nachtfröste?


    Viele Grüße


    Hallo Veronika,
    Wollte nur dazu ergänzen das es 2 Sorten von Austerseitlinge gibt, welche die im Sommer bis Herbst wachsen und die anderen Spätherbst bis es zu kalt ist. Aber du hast recht das die Herbst Version einen Kälteschock braucht um zu wachsen.
    Alles Gute
    Udo

    Die Zukunft gehört den Kindern und Heilpilzen.
    Viele Grüße
    Udo
    :good:

  • Hallo Udo,


    die Sommervariante vom Austernseitling ist mir noch nie begegnet, gibt es die überhaupt?


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Zitat von weisheit pid='7301' dateline='1382634850'

    Hallo Udo,


    die Sommervariante vom Austernseitling ist mir noch nie begegnet, gibt es die überhaupt?


    Viele Grüße


    Hallo Veronika,
    Schaue nach unter
    [font="Times New Roman"]Pleurotus pulmonarius
    Alles bestens
    Udo
    [/font]

    Die Zukunft gehört den Kindern und Heilpilzen.
    Viele Grüße
    Udo
    :good:

    Einmal editiert, zuletzt von UdoFliegenpilz ()

  • Hallo,
    Diese Seitlinge sind mir auch schon in die Hand gefallen , vor den ersten Frösten und eher hellbraun. Habe ich lange daran rumgerätselt. Inzwischen bin ich der (möglicherweise irrigen) Meinung , daß das "ausgebüchste" Zuchtausternseitlinge (aus Florida importiert) sind , die brauchen keinen Kälteschock. Sporen von denen entwischen ja in Mengen. Und in der Standardliteratur werden sie kaum erwähnt ,weil sie bei uns relativ neu sind.
    Grüße Norbert

    Das Pilzwissen kriecht mir nach , hoffentlich holt es mich mal ein .

    Einmal editiert, zuletzt von Norbert ()

  • Zitat von Norbert pid='7330' dateline='1382642849'

    Hallo,
    Diese Seitlinge sind mir auch schon in die Hand gefallen , vor den ersten Frösten und eher hellbraun. Habe ich lange daran rumgerätselt. Inzwischen bin ich der (möglicherweise irrigen) Meinung , daß das "ausgebüchste" Zuchtausternseitlinge (aus Florida importiert) sind , die brauchen keinen Kälteschock. Sporen von denen entwischen ja in Mengen. Und in der Standardliteratur werden sie kaum erwähnt ,weil sie bei uns relativ neu sind.
    Grüße Norbert


    Hallo Norbert,
    Schau mal hier nach.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Lungen-Seitling
    Alles Bestens
    Udo

    Die Zukunft gehört den Kindern und Heilpilzen.
    Viele Grüße
    Udo
    :good:

  • Hallo Austernfreunde!


    Also Udo, dein Sommerausternseitling ist mir, wie soeben nach gelesen, unter Lungenseitling bekannt. Er soll mit dem echten Austernseitling nahe verwandt sein. Aber ich glaube, der Begriff " Sommerausternseitling" ist irreführend.


    Der Gedanke von Norbert ist gut, da könnte Wahres dran sein.


    Viele Grüße

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Zitat von UdoFliegenpilz pid='7300' dateline='1382634529'

    Hallo Veronika,
    Wollte nur dazu ergänzen das es 2 Sorten von Austerseitlinge gibt,


    Hallo Udo,


    es gibt nur einen Austernseitling und das ist Pleurotus ostreatus. Die beiden anderen werden zwar Sommer-Austernseitling genannt sind aber andere Arten. Hier ist noch der andere:


    http://www.123pilze.de/DreamHC…RillstieligerSeitling.htm


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten


  • Hallo Jörg,
    Ja, ihr habt recht und dank für den Link.

    Die Zukunft gehört den Kindern und Heilpilzen.
    Viele Grüße
    Udo
    :good:

  • Hallo Schwammerlfreunde!


    Meine Fotos waren aber auch nicht unbedingt brauchbar zur näheren Bestimmung, wie ich im Nachhinein feststellen kann; Wollte den noch nicht unbedingt absäbeln. Da er aber doch schon sehr trocken war -und ich natürlich auch neugierig- hab ich die beiden doch noch entnommen, und auch besser fotografiert.


    DAS ist eben das Lehrreiche hier im Forum: die verschiedenen Gedankengänge, natürlich auch die Erfahrungen der einzelnen Forumsmitglieder! Hier lernt man wirklich, auch wenn man schon ein paar Jahre Pilzerfahrung mitbringt!


    Bin echt froh hier gelandet zu sein. Danke noch mal für die zahlreichen Aufzählungen, Links UND zusätzlichen Erkennungsmerkmale dieser Art.


    Und ja, wir hatten hier auch schon (erste Oktoberwoche denke war es) die ersten Nachtfröste. War ja noch an der Tomatenernte dran gewesen :smilec:


    Lieben Dank euch nochmal dafür!


    VG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.