Hallo, Besucher der Thread wurde 941 mal aufgerufen und enthält 7 Antworten

Meist sind es doch die kleine Dinge...

  • Hallo zusammen,


    ...im Leben, die einen glücklich machen:)


    Auf meiner heutigen Runde (wieder vorwiegend Fichte) habe ich viele kleine, junge und somit vor allen Dingen frische Pilze gesehen, was mir zeigt, dass es bestimmt nochmal richtig "rocken" wird:cool:


    Anbei ein paar Impressionen.


    VG, Boris


    1. Die Fliegenpilze haben das Kommando übernommen - der Wald steht in allen Altersklassen voll:



    2. Die Hallimasch kommen - sehr zu meiner Freude! Hübsch mit Holzkeulen vergesellschaftet




    3. Auch die Maronen fangen an zu wachsen



    Und vergesellschaften sich mit kleinen Waldegerlingen



    5. Kleine rötende Waldchampignons strecken die Köpfe aus dem Moos



    6. Die Goldis kommen auch immer noch frisch



    7. Der Orangegelbe Gabelblättling - wohl besser als Falscher Pfifferling bekannt - schiebt tausende frische Fruchtkörper



    8. Hier heißt es wieder "auf der Hut sein" - frische Gifthäublinge (Galerina marginata) auf Fichte



    Hier noch ein Foto der markanten Stiele etwas älterer (direkt daneben stehender) Fruchtkörper (man kann es imho nicht oft genug zeigen)



    9. Und zum Abschluss habe ich mich riesig über diese schönen Fichtenreizker gefreut - das war dann auch mein "Pfannenmitbringsel" (ich mag sie super gerne)



  • Hallo Boris,


    schöne Fotos.

    Reizker: Kann ich verstehen, dass Du die super gerne magst. Ich auch.

    Bei uns hat es jetzt auch etwas mehr geregnet. Das lässt hoffen.

    Habe gestern doch tatsächlich mal drei Steinpilze gefunden, hurra.


    Falls Du sie noch nicht gegessen hast: Guten Appetit.


    VG Rolf

  • Hallo Boris

    Schöne Funde.


    Zum letzten Fund....

    Auf den warte ich auch schon lange, der Lachsreizker (L. salmonicolor) mag ich sehr. Selbstverständlich ist der Edelreizker (L. deliciosus) am besten.

    LG Andy

  • Hi Boris,


    ich freue mich immer riesig, wenn ich einen Flocki finden kann, gibt es bei uns nicht ganz so häufig, und die Pilze sammelnden "Mitbewerber" gibt es in großer Zahl. Ich denke manchmal, dass ich überhaupt einen Flocki abbekomme liegt daran, dass viele ihn nicht kennen und für giftig erachten. Leider finde ich auch ab und zu mal umgetretene oder liegengelassene, abgeschnittene. ;(

    Nun waren sie dieses Jahr witterungsbedingt noch seltener zu finden.

    Glaubst Du, dass die evtl. aufgrund des spät erfolgten Regens im November auch nochmal schieben könnten, nach dem Motto: Besser jetzt als gar nicht, oder ist das definitiv zu spät für Flockis?


    VG Rolf

  • Hallo Boris,


    super Bilder von schönen Funden. Ich denke auch, dass es die nächsten Tage noch mal nach oben geht. Insbesonderes bei den Reizkern will ich das auch hoffen. :)


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo zusammen,


    anbei noch ein paar weitere Bilder von heute.

    Diesmal im Laubwald (vorwiegend Buchen) unterwegs.


    VG Boris


    Braune Lacktrichterlinge



    Und auch Lila war vertreten



    Unzählige Schirmlinge



    Die Nebelkappen wachsen nun zu Hunderten in unzähligen Hexenringen



    Aber die Steinis bekommen nochmal einen Schub


    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.