Hallo, Besucher der Thread wurde 524 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Gestriger Pilzausflug

  • Hallo zusammen!

    Bei meinem gestrigen Ausflug in den Wald vermute ich folgende Funde:


    Diesmal schön bunt! :)


    1. Amethysttäubling (?)

    Bei den Täublingen bin ich noch sehr unsicher. Einen Täubling erkenne ich generell schon, nur die Bestimmung der genauen Art hapert noch sehr.


    Geschmack: Mild

    Huthaut war leicht ablösbar.

    Fundort: Mischwald, wenige Fichten zwischen den Laubbäumen.

    Geruch: Ja, kann ich aber nicht zuordnen.






    Für den braunen Ledertäubling fehlt mir die mögliche rötliche Verfärbung am Stiel. Allerdings kommt mir bei diesem Exemplar die Farbe nicht kräftig genug vor und geht mehr ins Braune.



    2. Kiefernrotkappe/Fuchsrotkappe (?)


    Hier bin ich etwas verwirrt, denn es fehlen die typischen Schuppen der Raufüße. Ansonsten passen die Merkmale schon. Auch die rosa Verfärbung ist vorhanden. Hoffe man sieht es auf den Bildern.


    Fundort: Zwischen Fichten, in der Umgebung waren sehr viele Fliegenpilze vorhanden.

    Geruch: Pilzig







    3. Violetter Lacktrichterling


    Für mich der erste Fund dieser Sorte. Daher auch noch recht unsicher. Ich denke aber, dass der hinkommen müsste. Ich habe unterschiedliche Angaben zur Essbarkeit gefunden. Meinungen?


    Fundort: Mischwald, wenige Fichten zwischen den Laubbäumen, einige Birken.

    Geruch: Unaufällig






    4. Grünspan-Träuschling


    Wieder ein Erstfund. Bin mir da sehr sicher, aber hatte bisher keine Funde.


    Fundort: Auch wieder Mischwald. Ob auf totem Holz wachsend, kann ich nicht mehr feststellen. Habe ich beim Fund leider nicht drauf geachtet, da ich mich in die Sorte noch nicht eingelesen hatte.

    Geruch: Pilzig, bzw. im Hintergrund auch ein bisschen muffig.




    Einen schönen Sonntag noch!


    Pilziwald

  • Hallo Pilziwald


    Schöne Funde.

    Vorallem die Fuchsrotkappe

    LECCINUM AURANTIACUM VAR. VULPINUM

    Das Schnittbild passt, weshalb der Stiel keine schwärzlichen schuppen aufweisen ist schon etwas seltsam....


    LG Andy

  • Hallo Andy,


    sehe gerade in einem anderen Beitrag: Könnte es sich bei Nr. 2 auch um die Espenrotkappe handeln? Eine Espe ist mir zwar nicht aufgefallen, aber wer weiß. Dann würden die hellen kaum sichtbaren Schüppchen in dem jungen Stadium auch wieder passen. Bei der Verfärbung im Anschnitt bin ich mir dann aber nicht mehr so sicher.


    Grüße Pilziwald

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.