Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Giftriesenschirmling oder Parasol

  • Hi,


    mit dem genatterten Stiel kann das keine Art aus der Chlorophyllum-Gruppe sein - und somit auch kein "Giftriesenschirmling".

    Das ist einer aus der Parasol-Gruppe (Macrolepiota) - und ziemlich sicher auch der klassische Parasol, Macrolepiota procera.


    VG, Boris

  • Guten Morgen Nutzer,



    bei Schirmlingen dieser Größe ist es wichtig den Stiel komplett zu sehen. Leider kann ich den Stiel nicht im Ganzen sehen.

    Konnte man den Ring verschieben?


    Ich sehe da mehrere Exemplare, die meiner Meinung nach schon älteren Semesters sind. Die, die am Rand der Lamellen dunkel aussehen, die meine ich.


    Warten wir, was die Experten dazu sagen. Ich selber traue mir keine Bestimmung zu.


    Und nein, im I-Net gibts keine Verzehrfreigabe. Das wäre unseriös. Was Du machen kanns: geh zu einem Pilzsachverständigen und stelle ihm Deine Funde vor. Er sollte es wsissen.


    Hallo Boris,


    wir waren beide zeitgleich. Wie ist das? Sollte nicht jeder einzelne Stiel angeschaut werden, um eine sichere Bestimmung abgeben zu können? Oder reicht in diesem Fall allein der Fundort aus? Manchmal gibts das ja auch.



    Grüße von der




    Murmel

  • Hi Murmel,


    klar gehe ich davon aus, dass es sich um eine Art handelt.

    Und selbst wenn nicht, kann man hieraus


    Zitat

    mit dem genatterten Stiel kann das keine Art aus der Chlorophyllum-Gruppe sein - und somit auch kein "Giftriesenschirmling".


    ja problemlos auch den Umkehrschluss ziehen, sollten einzelne Stiele nicht genattert sein.


    Und wie Du ja auch selbst schreibst: Keine Verzehrfreigabe übers Netz.


    VG, Boris

  • Hallo,


    Parasol kann man mit folgender Checkliste leichter identifizieren:


    [ ] Verschiebbarkeit des Ringes

    [ ] Natterung am Stiel

    [ ] Keine Rötungen bei Verletzung

    [ ] Nicht im Garten oder auf Komposthaufen etc. gewachsen

    [ ] Im Wald oder am Waldrand, auf naturbelassen Wiesen gewachsen


    Das ist keine Verzehrfreigabe sonder ein kleiner Tipp wie du einen Parasol erkennen kannst. Verwechslungen können trotzdem passieren und das Risiko liegt immer beim Sammler selbst.


    Liebe Grüße

    Flo

  • Hallo Murmel


    Danke für dein Feedback.

    Ich habe alle samt an einer Stelle gefunden. Umkreis 5m. Sie standen alleine auf einer Wiese.

    Ja, der Ring war verschiebbar.

    Habe gestern auch schon 2 gegessen:confused:, haben gut geschmeckt und lebe noch :)


    Gruss

    Stefan

  • Hallo Flo, Danke für die Tipps. Bei Schirmling bin ich bis jetzt noch nicht so bewandert. Gruss Stefan

  • Hallo Stefan,

    aber die Exemplare mit den hochgeklappten Huträndern, deren Lamellen nicht mehr wirklich weiß, sondern eher grau sind, die isst du besser nicht, das könnte mit einer Dauerklosession enden.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.