Hallo, Besucher der Thread wurde 22k mal aufgerufen und enthält 12 Antworten
  • Hallo
    Milde Täublinge kann man essen, aber schmecken die auch? Will man nicht jeden Täubling im Wald probieren, muß man einiges lernen!


    Welche Täublinge ignoriere ich persönlich?


    -Weiße
    -Schwärzende
    -Ockergelbe
    -bestimmte Rotfarbene (nach der ersten Kostprobe merkt man sich den Farbton :D)


    Damit hat man schon vieles nicht gutes aussortiert!


    Welche Täublinge sammel ich persönlich?


    (in anderen Gegenden kann die Liste natürlich anders aussehen)


    Der Beste ist für mich der Grünfelderige Täubling. Wenn die Huthaut so felderig ist, kann man den ohne zu kosten bestimmen! Leider sehr, sehr selten!
    http://www.123pilze.de/DreamHC…ngefelderterTaeubling.htm


    Sehr gut der Frauentäubling und auch die grüne Varietät.
    Sehr gut an den elastischen Lamellen zu erkennen!
    http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/Frauentaeubling.htm


    Genau so gut der "Kleine Frauentäubling", auch Papageientäubling genannt. Hat spröde Lamellen. Kostprobe empfehlenswert!
    http://www.123pilze.de/DreamHC…apageientaeubling2004.htm


    Gut schmeckt auch der Speisetäubling. Fleischrote Hutfarbe, zu kurze Huthaut und sehr fester Stiel kennzeichnen diesen Pilz.
    http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/Speisetaubling.htm


    Gerne mag ich auch den Orangeroten Graustieltäubling. Sehr festes Fleisch und guter Geschmack. Das haben allerdings auch die Maden erkannt! :angry: An der Stielbasis ist das Grau gut zu erkennen.
    http://www.123pilze.de/DreamHC…d/OrangGraustieltaeub.htm


    Täublinge die nach Hering riechen sind alle gut, wie z. B. die verschiedenen Heringstäublingsarten.
    http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/Heringstaeubling.htm


    Gut sieht der Apfeltäubling aus. Er schmeckt auch, darf aber nicht mit scharfen Täublingen verwechselt werden. Eine Verwechselung mit Ziegelroten Täublingen ist dagegen in Ordnung. Eine Kostprobe sollte gemacht werden!
    http://www.123pilze.de/DreamHC…ad/Apfeltaeubling2004.htm


    Das sind so für mich die Wichtigsten. Natürlich probiere ich zwischendurch auch andere!

  • Hallo Uwe,


    so ähnlich sieht auch meine Täublingsmitnahmeliste aus:wink:, nur dass bei mir ganz oben der Frauentäubling steht.


    Aber schön, dass du mal eine einfache Aufstellung gemacht hast.

    Gruß
    Tommi


    ----------------------------------------------------------------------------------
    Mitglied der Pilzfreunde in der Gemeinnützigen Gesellschaft Wismar e.V und der Pilzfreunde e.V.



    :graduate:

  • Hallo !
    einer der besten und ergiebigsten Täublinge überhaupt ist der Wieseltäubling ( Russula mustelina ), den gibts natürlich nur submontan ...
    Gruß Harry

    Essensfreigaben gibts nur beim Pilzberater vor Ort , Bestimmungsvorschläge meinerseits sind keine Essensfreigaben

  • Hallo Uwe!
    Die Liste muss ich mir genauer zu Gemüte führen, für das nächste Jahr.
    Lieben Dank für die Zusammenstellung.
    Liebe grüße,
    Tuppie

    Schöne Grüße aus dem Hessenland,
    Tuppie
    [hr]


    Suche Steinpilz - finde Bitterschwamm...

  • Hallo,


    ich finde neben dem Grünfeldrigen Täubling, dem Frauentäubling, dem Fl. Speisetäubling und dem Wieseltäubling auch den Braunen Ledertäubling sehr lecker.


    http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/BraunerLeder.htm


    Auch der Gelbe Graustieltäubling ist für Mischgerichte gut geeignet.


    http://www.123pilze.de/DreamHC/Download/GeGraustiel.htm


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Wenn ich an meine ersten Gehversuche unter den Täublingen denke.... nach meiner ersten Kostprobe waren mindestens für eine Stunde alle Geschmacksnerven verätzt. Habe gleich einen schönen, knallig Roten gekostet, gegen den Sambal Oelek ein Süssungsmittel ist. So etwas prägt. Seit dem bin ich bei roten Täublingen getriggert. Auch vor rotüberhauchte Stiele habe ich großen Respekt.
    Das ist jetzt einige Jahrzehnte her und mit der Zeit bilden sich schon aufgrund der erweiterten Kenntniss und der eigenen Geschmacksrichtung eine gewisse Vorliebe aus. Man(n) wird wählerisch.
    Gelbe und weiße Täublinge, Schwarztäublinge, Heringstäublinge und eben die Roten überprüfe ich nicht näher. Radial geriefte ebenfalls nicht.


    Bei einigen Täublingen würde in der Pfanne kaum etwas übrig bleiben, so dass dann nur die Festfleischigen gesammelt werden. Schon beim Anfassen zerbröseln manche, so dass sie nicht genommen werden. Sei es durch die Art oder durch Madengänge, ist dann egal.


    Grünfelderige Täublinge gibt es hier nicht und falls doch... was soll ich mit einem einzelnen Pilz, der dann in der Masse geschmacklich völlig untergeht ?
    Somit ist die Auswahl begrenzt. Frauentäublingarten, Speisetäublinge und viele Andere, deren Namen kaum merkfähig sind und aufgrund der vielfältigen Farbvariationen spontan kaum bestimmt werden können. Alles, was nussig schmeckt, kommt in den Korb... falls die (Renn)Schnecken nicht schneller waren.
    Übrigens, der Fleischrote Täubling ist in diesen Breiten überhaupt nicht rötlich und kommt in einem verlockenden warmen Braunton daher.


  • Hallo,
    Guter erläuterter Beitrag, sehr gut.
    Danke

    Die Zukunft gehört den Kindern und Heilpilzen.
    Viele Grüße
    Udo
    :good:

  • ein kleiner Tipp für einen einzelnen Täubling: den Stiel entfernen und auf der Hutoberseite fertig braten, gegen Ende ein Stück Butter in die Mitte und schmelzen lassen, maximal leicht salzen: sehr lecker!

  • Ja, diese Aufstellung kann man ruhig öfters ansehen, für Neulinge von daher auch sehr interessant; Die ersten vier machen schon einmal 100% meiner Sammlung dieser Gattung aus. Den Wieseltäubling habe ich schon abgeschrieben, bei meiner geogr. Suchlage :) Aber die anderen machen's ja wieder gut!


    VG
    Claudia

    Meistens fange ich dort mit der Suche an wo andere aufgeben :happy:

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.