Hallo, Besucher der Thread wurde 1,1k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Alle Gewimperter Erdstern? -> auch Kammerdstern dabei!

  • Hallo zusammen,


    diese Erdsterne finde ich seit Jahren an derselben Stelle, Fichtenwald mit einzelnen Laubbäumen dazwischen, in der Nähe eines Baches.

    Ich hielt sie bisher immer für Geastrum fimbriatum (Bild 1 bis 4). In diesem Jahr habe ich direkt daneben Exemplare gefunden, die etwas anders aussehen, fallen die noch unter die Variationsbreite von G. fimbriatum oder ist das G. rufescens?


    Viele Grüße

    Luzia



  • Hallo, Luzia!


    Erdsterne sind gerne gesellig. An den Stellen, wo die sehr häufigen Geastrum fimbriatum und Geastrum triplex wohnen, kann man immer mal genauer gucken, hin und wieder ist auch eine nicht ganz so häufige Art dabei.

    In deinem Fall ist die andere Art entweder Geastrum striatum oder Geastrum pectinatum. Da müsste man mal einen trocknen und dann gucken, wie die Endoperidie am unteren Rand genau aussieht.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo zusammen,


    vor einiger Zeit habe ich noch Exemplare der Erdsterne geholt und wahrscheinlich etwas zu lange trocknen lassen.

    Gestern bei dem letzten sonnigen und warmen Tag habe ich im Garten einige Fotos gemacht und dann noch heute bei künstlicher Beleuchtung.

    Mit den Bestimmungsmerkmalen habe ich so meine Probleme, bei den meisten sieht man eine Rippenstruktur unten

    an der Staubkugel, bei einem sieht man so etwas wie einen Ring, könnte das ein Kragen sein?

    Auf jeden Fall freue ich mich schon auf das nächste Jahr, da werde ich die genauer beobachten.


    Viele Grüße

    Luzia

  • Hallo, Luzia!


    Ein angedeuteter Kragen ist da schon erkennbar, aber eben kein scharf gerandeter und weit heruntergezogener. Dafür die streifig - gerippte Unterseite der Endoperidie, daher würde ich das für Geastrum pectinatum halten.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • funga

    Hat den Titel des Themas von „Alle Gewimperter Erdstern?“ zu „Alle Gewimperter Erdstern? -> auch Kammerdstern dabei!“ geändert.
  • Hallo zusammen,



    ist das ein schöner Beitrag. Danke funga.


    Wie ist das bei Erdsternen? Sind sie standorttreu? Und, sieht man Erkennungsmerkmale in getrocknetem Zustand besser als in frischem? Einen Platz vom Erdsternen hätte ich nämlich auch.


    Danke Ihr Lieben.




    Murmel

  • Hallo Murmel,


    meine Erdsterne finde ich seit Jahren an derselben Stelle, mal mehr, mal weniger Exemplare.

    Auf Pablos Rat hin habe ich sie getrocknet. Die Form des Peristoms und die Unterseite der Endoperidie geben u. a. einen Hinweis auf die Art.


    Viele Grüße

    Luzia

  • Servus!


    Das Trocknen ist darum sinnvoll, weil dann die Exoperidie ihr Volumen verliert, und man einen besseren Blick auf die Unterseite der Endoperidie bekommt. Das ist hier wichtig, weil man ja erkennen muss, ob es da diesen ausgeprägten, scharfen Kragen gibt oder eben die Rippen wie hier.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.