Hallo, Besucher der Thread wurde 2,3k mal aufgerufen und enthält 15 Antworten

Was ist das für ein Pilz?

  • Hallo,

    wir haben bei uns einen Kirschbaum im Garten, der im letzten jahr sehr zu schwächeln angefangen hat... vermutlich Mondilla Fruchtfäule befall...

    In den letzten Tagen/ Wochen?! sind Pilze im Garten aufgetaucht... vor allem direkt unter dem Stamm und im Verlauf von seinen Wurzeln.


    Ich habe selbst kaum ahnung von Pilzen, mich interessiert aber, was es für welche sind...Ich habe ein bisschen rumgeguckt und glaube es könnte ein Hallimasch sein? ist das richtig? oder ist es doch eine andere Pilzart?!


    Er riecht pilzig... evtl leicht erdig...lamellen pilz?! die größe der Schirme variert stark... ich würde sagen von der Farbe gelblich/ braun/orange?! ob er einen Ring am Stamm hat bin ich mir nicht ganz sicher... evtl angedeutet... aber könnt ihr ja selbst sehen... und mir notfalls noch ne nachfrage schicken...

    danke schon mal fürs antworten...

  • Kezia

    Hat den Titel des Themas von „Ist das ein Hallimasch? oder doch was ganz anderes?“ zu „Was ist das für ein Pilz?“ geändert.
  • Hi,


    es ist auf jeden Fall mal ein bereits zu alter Hallimasch, als dass man den noch gedanklich in die Pfanne werfen könnte.

    Was daraus werden kann, wurde gerade in einem anderen Thread beschrieben.

    Zudem hast Du die Stielspitze abgeschnitten, was die Bestimmung nicht erleichtert.


    VG Boris


    P. S. : Bei Pilzen gibt es nur Arten, keine Sorten. Das aber nur am Rande 😉

  • Sorry wg der stielspitze .. hatte es erst nicht gemacht , aber leider kein foto davon gemacht...hatte später noch versucht die stielspitze nachträglich zu fotografieren... aber leider hat es beim hochladen nicht funktioniert... warum auch immer.. und hatte dann gelesen, dass man zur bestimmung auch wissen müsste, wie er innen aussieht... und wie sich die farbe innen verändert... hätte auch noch einen abbrechen können... haben ja genug im garten....;)


    Aber danke für die Mühe ihn trotzdem zu bestimmen...

  • Hallo Kezia,


    wichtig bei der Bestimmung von Hallimascharten ist die Benennung des Baumes, ist er an Laub- oder Nadelholz gewachsen. Deiner sieht mir nach dem Gemeinen Hallimasch (Armillaria ostoyae )aus.


    Alle Pilze kannst du anfassen, ohne Angst vor Kontaktgift zu haben, Handschuhe sind also unnötig.

    Viele Grüße


    Veronika Weisheit
    Pilzberaterin Landkreis Rostock




    Hinweis: Hier im Forum wird es von mir keine Verzehrfreigaben geben, weil eine Bestimmung über Bild immer fehlerhaft sein kann.

  • Hallo Veronika

    wichtig bei der Bestimmung von Hallimascharten ist die Benennung des Baumes, ist er an Laub- oder Nadelholz gewachsen.

    Der Baum wurde doch im Startbeitrag genannt:

    wir haben bei uns einen Kirschbaum im Garten, der im letzten jahr sehr zu schwächeln angefangen hat... vermutlich Mondilla Fruchtfäule befall...

    In den letzten Tagen/ Wochen?! sind Pilze im Garten aufgetaucht... vor allem direkt unter dem Stamm und im Verlauf von seinen Wurzeln.


    Zu den Handschuhen muss ich sagen, dass ich das am Anfang auch immer gemacht habe, vor allem wenn ich dachte, es mit einem giftigen Kandidaten zu tun zu haben. Das kann ich also durchaus nachvollziehen. :)


    LG

    Benjamin

  • Alle Pilze kannst du anfassen, ohne Angst vor Kontaktgift zu haben, Handschuhe sind also unnötig.

    Hallo Zusammen


    Bezüglich anfassen - es gibt die Wolfsflechte, die man weder berühren noch einatmen sollte.


    Hat jemand diese schon live 'erlebt' ?

  • Hallo Liebe Pilzfreunde,

    Ich war heut noch mal im Garten um ein paar weiter Pilze zu fotografieren... frage mich ob die die nah beim hallimasch stehen einfach jüngere exemplare sind, oder ob es ander pilzsorten sind... die eine stehen wie gesagt auch in der Nähe vom Kirschbaum und dem schon beschrieben Hallimasch... und ein paar weitere wachsen auf dem Rasen.. Ich hab ein wenig sorge, dass unser ganzer Garten vom Hallimasch betroffen ist... ( weil der im garten ja sehr aggressiv sein soll und z.t. auch gesunde bäume befallen soll( obwohl unser krischbaum schon im frühjahr sommer damit aufgefallen ist, dass er wie gesagt frucht fäule entwickelt hat, und an ein paar stellen der Rinde geharzt hat. wir sind erst im frühjahr hier in die wohnung gezogen und haben uns gefreut endlich nen garten zu haben, in dem amn ein bisschen rumwerkeln kann... und nun würde ich hoffen, dass einer der anderen sporten vielleicht eine pilzsorte ist, die den Hallimasch seinerseit frisst oder eindämmt...

    ich hab noch ein paar mehr bilder, aber nicht genug speicherplatz.. also schick ich noch mal ne Ladung...

    sie eine wachsen in der nähe vom baum, aber nicht dierkt am stamm oder den wurzeln.... ein teil wachst auf dem Rasen... aber da sieht es auch eher so aus, als wären es verschiedene sorten...

    Danke im Vorraus!

  • ja, es sind einige Pilze bei uns im Garten. in den letzten Jahren konnten sich unsere nachbarn nicht mehr wirklich um den Garten kümmern...( sind 68 und über 80 jahre alt) und der Rasen ist extrem vermoost... müssen da noch ne ganze menge arbeit rein stecken... an sich finde ich pilze ganz schön... aber ich will auch einen garten haben wo ich ein bisschen was anbauen kann... Leider ist ja der Kirschbaum jetzt hinüber... wir hatten überlegt was wie einen apfelbaum stattdessen anzupflanzen und ein paar Beerensträucher...aber da brauchen wir natürlich auch boden wo die bäume und sträucher auch gut wachsen und nicht direkt wieder eingehen, weil der Pilz vom baum davor sich den nächstbesten Baum sucht um sich zu ernähren...

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.