Hallo, Besucher der Thread wurde 686 mal aufgerufen und enthält 4 Antworten

Völlig ratlos

  • Hallo,


    leider bin ich bei diesem Pilz mal wieder völlig ratlos. Eigentlich wollte ich ihn gleich ignorieren, als ich ihn gestern auf dem Waldweg (Kiefern/Eichen) sah. Aber es waren so viele Pilze, Hutdurchmesser zwischen 0,5 um 2,5 cm, Hut zerfällt leicht, unangenehmer Geruch. Insgesamt finde ich den Pilz auch irgendwie markant. Bei meinen bisherigen Gattungen fand ich zu wenig Übereinstimmung. Mit der Pilzsuchmaschine fand ich nur Arten, die ich bei näherer Betrachtung dann doch ausgeschlossen habe. Bestimmt bin ich wieder einmal völlig blind. Ich hätte ihn doch ignorieren sollen, ich bin einfach noch nicht so weit. Da ich vielleicht noch mal vorbeischauen sollte, stelle ich den Pilz dennoch mal ein (und warte nicht bis ich vielleicht doch irgendwann einmal bereit für diesen Pilz bin).



    VG Marcus

  • Hallo, Marcus!


    Das ist eine Galerina (Häubling), und zwar eine der mossbewohnenden, kleinen Arten. Eine makroskopische Bestimmung der Art ist nicht möglich, zur Bestimmung sind die Zystidenmerkmale und Sporen wichtig.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Jens,


    vielen Dank für die Bestimmung. Mir ist letztlich egal, auf wessen Mist die gewachsen ist.

    Kann es sein, dass es den Pilz in der 123pilze-Datenbank nicht gibt? Dann konnte ich ihn ja nicht finden und bestimmen ...

    Mein kleines Pilzbuch kennt die Art leider auch nicht.

    VG Marcus

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.