Hallo, Besucher der Thread wurde 1,7k mal aufgerufen und enthält 8 Antworten

Zwei Arten an Laubholz: Schwefelköpfchen und Mürbling???

  • Hallo liebe Pilzfreunde,


    hier zwei Funde aus dem Laubwald aus der letzten Woche... Liege ich mit meiner Bestimmung richtig?


    1. Ziegelroter Schwefelkopf (Hypholoma sublateritium)

    - erinnerte mich zuerst an das Rauchblättrige, wirkte aber deutlich größer und roter

    - an einem Laubholzstumpf (vermutlich)

    - büschelig wachsend

    - ziemlich große Köpfe

    - etwas rötlicher Hut

    - Lamellen grau, Sporenpulver dunkelbraun

    - keine Geschmacksprobe genommen (wäre das hier okay?)






    2. Irgendwas in Richtung Mürbling oder Faserling (Psathyrella), z.B. Wässriger Mürbling P. piluliformis?

    - zuerst dachte ich von Weitem an Stockschwämmchen

    - Hüte braun und hygrophan, hier bei den älteren eher hellbraun

    - Velumreste am Rand

    - Stiel weiß und faserig, bricht schnell ab

    - Sporenpulver schokobraun

    - kein besonderer Geruch





    Freue mich über Korrekturen oder Hinweise!

    Und wie drehe ich hier Hochkant-Bilder auf Hochkant? :)


    Beste Grüße

    Waldgeist

  • Hallo,


    bei mir sind sie in der Küche durchgefallen. Die Geschmäcker sind aber bekanntlich verschieden.


    VG Jörg

    Weil Pilze keine Bücher lesen sehen sie selten so aus wie sie sollten

  • Im Ludwig steht er übrigens als "bisweilen unbekömmlich" drin.

    Zitat

    Der Pilz wird - auch in jüngeren Pilzbüchern - meist als eßbar (Suppenpilz) empfohlen. Er ist jedoch sehr

    stark blutzuckersenkend, so daß dispositionsabhängige Unverträglichkeiten auftreten können

    Nur so als Ergänzung.


    LG.

    Keine Verzehrfreigaben meinerseits.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.