Hallo, Besucher der Thread wurde 274 mal aufgerufen und enthält 0 Antworten

Gilbender Erdritterling - Tricholoma scalpturatum

  • Hallo zusammen,


    auch wenn man jahrelamg immer wieder in den selben Wald zurückkehrt, findet man neue Arten und das macht die Pilzsuche ja auch so spannend. Heute freue ich mich über diesen Erstfund.


    Die Gemeinen Erdrittelringe Tricholoma terreum stehen gerade massenhaft an den Wegrändern, dieser hier war eher bräunlich als grau gefärbt und erregte meine Aufmerksamkeit. Als ich die alten Fruchtkörper sah, war die Sache schon klar, denn diese waren gänzlich kanariengelb verfärbt. Geruch ranzig-mehlig passte auch wunderbar. Also ein Gilbender Erdritterling, hier gewachsen unter Buchen, Lärchen und Kiefern.


    Nun gibt es da ja mehrere Arten die gilben können. Neben Tricholoma scalpturatum s.str., wären noch T. inocyboides und T. argyraceum im Rennen. Diese sollen v.a. jung einen mehr buckligen Hut und prominteres Velum haben. Vor allem sind die Sporen deutlich schmaler und ellipsoid. Im mikroskopischen Bild zeigt sich ein Q=1,3, also deutlich gedrungene Sporen und damit ist man bei Tricholoma scalpturatum s.str.




    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.