Hallo, Besucher der Thread wurde 284 mal aufgerufen und enthält 17 Antworten
  • Hallo zusammen,


    So, als Beitrag #1000 :party: gibt's von mir ein kleines Rätselbild. Das im Oktober wurde ja sofort geknackt. Bestimmt seid ihr wieder schnell mit der Lösung, nicht? :)





    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Jörg,

    R. sollte schon passen aber mit solch einer Hutfarbe kenne ich die nun wirlich nicht.

    Ich kenne die natürlich auch eher rosalich...


    Aber Wiki sagt: "Es gibt aber auch olivbraune, lila, rotbraune oder grünliche Formen.", und 123pilze spricht z.B. von haselnussbraun.


    Und es ist der, den ich am ehesten mit dem markanten Merkmal verbinde.


    Beste Grüße

    Sabine

  • Hi Thiemo!


    Gratulation zum 1000!

    Also die Farbe ist ja echt fies!


    Aber sonst bin auch auch bei R.ves. die Riefung ist ja fast schon scheidenstreiflingsmäßig...


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo,



    Ich muss euch leider damit enttäuschen, dass es nicht Russula vesca ist - es darf also weiter gerätselt werden.

    Das mit der zurückstehenden Huthaut ist zwar ein schönes Merkmal, aber nicht konstatnt und v.a. nicht artspezifisch wie man hier sieht. :)


    Nur muß ich das schnell genug entdecken

    Das Problem kenne ich selbst. Daher versuche ich immer 12-24h zwischen weiteren Hinweisen oder der Auflösung zu lassen.


    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo zusammen,


    Treffer ^^: Russula foetens s.l.- Stink Täubling ist richtig.


    Auf die genaue Art wollte ich gar nicht hinaus, vielmehr auf die Erkennung der Untersektion Foetentinae, also Stink- und Mandeltäublinge inkl. Kammtäublinge.

    Alex hat ein entscheidendes Merkmal schon früh erkannt: Den kammartig gefurchten Hutrand. Man sieht dabei auch den scharfen Winkel den die Lamellen am Hutrand bilden. Bei anderen +/- gelben Täublingen außerhalb der Foetentinae sind die Lamellen mehr abgerundet. Der Glanz der Huthaut verrät die Schleimigkeit, welche für die Untersektion typisch, aber generell bei Täublingen unüblich ist.



    Danke an alle fürs miträtseln. Schön wenn es euch gefallen hat. :)



    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • SuperThiemo!


    schönes Rätsel! Es zeigt mir, dass ich bei den Täublingen noch viel lernen kann!


    danke Dir!


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Schade das man den Duft nicht riechen kann.... 😉

    War leider wiedermal zu spät. Aber ein Rätsel von Thiemo kann nur ein Russula oder Lactarius sein 😁

    LG Andy

  • Hallo Andy,

    War leider wiedermal zu spät. Aber ein Rätsel von Thiemo kann nur ein Russula oder Lactarius sein 😁

    Dann bestimmt beim nächsten mal!
    Dann muss ich vielleicht entgegen des Trends einen Schleierling auspacken, wer weis :smile3:.

    LG Thiemo

    Bestimmungsvorschläge anhand von Fotos sind immer unter Vorbehalt und mit Restrisiko!

    Eine Freigabe zum Verzehr können nur Pilzsachverständige vor Ort geben! -> Pilzsachverständige finden

  • Hallo Thiemo


    Ein schönes Rätsel!

    Schade, dass es mir durch die Lappen gegangen ist. :(

    Auf die richtige Lösung wäre ich wohl trotzdem nicht gekommen. :wink:

    Vor allem hatte ich die noch nicht mit einer so stark zurück gezogenen Huthat.


    Glückwunsch noch zum Jubiläumsbeitrag! :party:


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

    • Neu
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.