Hallo, Besucher der Thread wurde 1,5k mal aufgerufen und enthält 5 Antworten

Strohpellets vor dem Überbrühen erwärmen?

  • Hallo,

    ich möchte mich in der Pilzzucht versuchen.

    Die Strohpellets mit Gips habe ich im Backofen auf 130 bis 140 Grad erwärmt und anschließend mit kochendem Wasser überbrüht.

    Meine Frage: Macht das Erwärmen Sinn, oder kann ich mir den Arbeitsschritt sparen ?


    Gruß

    Ralph A

  • Hallo Ralph,


    Austernseitlingsmyzel erlebe ich sehr durchsetzungsstark. Da mache ich mit meinem Kaffeesatz eigentlich überhaupt nichts, bevor ich die Körnerbrut untermische. Nur ganz arg verschimmelten schmeiße ich weg, aber selbst ganz leicht schimmliger Kaffeesatz wird bei mir einfach überwuchert...


    Mit Kräuterseitlingen kenne ich mich nicht aus, die sollen ja insgesamt angeblich schwieriger in der Zucht sein. Vielleicht sind die empfindlicher. Dann würde ich zumindest im ersten Anlauf immer auf Nummer sicher gehen wollen, denn wenn es schief geht, weiß man sonst nie, ob es nicht daran gelegen hat. Wenn der erste Anlauf klappt, kannst du ja später ein bisschen rumexperimentieren.


    Das gilt natürlich auch für die Austernpilze - kann ja sein, dass du andere Erfahrungen machst, oder dass das Austernpilzmyzel sich auf deinem Substrat sowieso anders verhält, o.ä.


    Viel Erfolg! Ich hoffe natürlich, du zeigst uns dann, was draus geworden ist :)


    Beste Grüße

    Sabine

  • Hi Ralph

    Für Austern reicht ein überbrühen, den Backofen kannst du dir sparen nicht das die noch anfangen zu brennen.


    Den Kräuter auf unsterilisierten Substrat ist etwas schwieriger. Ich hatte erst kürzlich geschrieben wie ich die unsteril gemacht hatte.

    Substrat 750g Holzspäne ( Heizbriketts aus Hartholz)

    250 g Strohpellettes

    1,5 L kochendes Wasser

    Nach erkalten mit viel Körnerbrut beimpfen und warm stellen (licht spielt da keine Rolle) so bei 20-22°C den Pilz einwachsen lassen und 4- 5 Wochen am Platz reifen lassen.

    Wenn die Zeit um ist kühler stellen so 14-16°C muss man probieren gibt da so viele Zuchtstämme.

  • Hallo,

    Wirklich dumm gelaufen mit meinen Seitlingen.

    Ich hatte den Beutel an der Heizung stehen und immer nur von vorn angesehen.

    So richtig weiß durchwachsen war das Substrat noch nicht. Zumindest nicht so wie auf den Bildern im Netz zu sehen ist.

    Gestern wollte ich den Beutel mal drehen und finde auf der Rückseite einen total ausgetrockneten Büschel Pilze.

    Die waren so trocken, dass man sie zu Pulver zermahlen kann.

    Müssen wohl schon länger da gehangen haben.

    Die hatten sich aus dem Micrporpfaster gedrückt.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.