Hallo, Besucher der Thread wurde 283 mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Novemberfunde - Teil 10 - Schwarzpunktierter Schneckling, Riesenchnecklinge…

  • Hallo Zusammen!



    Der November bescherte mir wieder ein paar Schnecklingsfunde.



    25. Hier der Schwarzpunktierter Schneckling - HYGROPHORUS PUSTULATUS: Wahrscheinlich, weil es mein erster Schneckling war, den ich selbst bestimmt habe, einer meiner Liebsten!


    26. Hier wieder ein schöner Erstfund. Vielleicht der Hainbuchenschneckling - HYGROPHORUS LINDTNERI? Gewachsen am Waldrand direkt neben Hainbuchen, Ahorn und Tannen im Gras. Die Pilze waren für Schnecklinge recht groß: Hutdurchmesser der größten war 16cm. Die meisten so um 8cm. Geruch kaum wahrnehmbar. Geschmack sehr mild. Mürbes Fleisch wie zu erwarten.


    Durch die Größe wäre noch der HYGROPHORUS PUDORINUS denkbar, aber der Geschmack war ja neutral!


    Sehr schleimig habe ich ihn nicht in Erinnerung.


    Hilfe erbeten!




    Danke Euch und liebe Grüße!


    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo, Alex!


    Solche riesigen Klopper von Schnecklingen, die ähnlich wie pudorinus aussehen, aber eher ereignisarm riechen und in Laubwäldern (Rotbuchen, Eichen) wachsen, können mit der Farbgebung ganz gut Dichterpilze (Hygrophorus poetarum) sein.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Alex

    Ein toller Fund auf jeden Fall die 26.

    Ich sehe leichten Rosaton, da kommt mir folgende Arten zur Auswahl:


    Hygrophorus erubescens - > eher nicht weil Vorkommen im Nadelwald, Kiefer, Fichte

    Und grösse von Habitus


    Hygrophorus Russula - > schliesse ich aus, aufgrund der zum Teil rotfleckigen Lamellen und eher rötlichen Stiel kann ich bei deinem nicht erkennen.


    Hygrophorus poetarum - > Cremefarben bis auch leicht Rosa Huthaut und Lamellenfarbe.

    Grösse vom Habitus könnte passen

    Vorkommen eher Laubwald, gem. Fungi of Temperate Europe - > Fagus /Rotbuchen


    Hygrophorus penarius - > Dieser Schneckling bringe ich trotzdem noch in die Auswahl, weil von der Habitusgrösse und eher trockenen Anschein plus dieser kann auch in Rosafarben daherkommen.

    Habitat Laubwald


    LG Andy

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.