Hallo, Besucher der Thread wurde 1,5k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Klein, orangebraun, gelbe Lamellen

  • Hallo zusammen,


    diese beiden kleinen Kandidaten habe ich gerade an totem Laubholz gefunden. Mir fehlt jede Idee, wo ich suchen sollte.


    Ca. 2cm groß, Hut ebenfalls ca. 2cm, orangebraun, matt, vielleicht ein bisschen filzig (Edit: eher speckig), Stiel hellbraun, weiß überzogen (Velum?), Lamellen untermischt, deutlich gelblich. Geruch neutral bis angenehm.

    Was könnte das sein?


    VG Boris


  • Hi Pablo,


    es ist mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit Erle, denn ich war im sogenannten Erlenbruch.

    Ich hab eine Fruchtkörper mitgenommen - welche Farbe sollte das Sporenpulver denn haben (dann weiss ich direkt, welchen Untergrund ich wählen soll😉)?


    VG Boris

  • Hallo Boris

    Ich vermute Ockerfarbenen SPP, hätte jetzt in Richtung Tubaria spec weitergeforscht.

    Evt. Tubaria conspersa / Flockiger Trompetenschnitzling


    Bin gespannt auf das SPP. 😉

    LG Andy

  • Hallo Boris

    Wird schwierig, bin bei "Fungi of Temperate Europe" auf die Seite mit der Bez. Little brown mushrooms gelangt. Ich vermute ohne weitere Exemplare in verschiedenen Wachstumsstadien nicht bestimmbar.

    Aber Pablo hat da mehr Erfahrung, vielleicht meldet er sich noch.....

    Vielleicht auch Richtung - >Flammulaster

    Die Struktur von der Hutoberfläche könnte passen.

    Flammulaster, Flockenschüppling, Gattungsmerkmale


    Aber eben ist nur eine Vermutung.

    LG Andy

  • MoinMoin!


    Meine Gedanken gingen richtung Pholiota alnicola.
    Wächst meistens eher büschelig, aber bei verringertem Nahrungsangebot sind auch solche Fruchtkörper mal möglich.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo, Boris!


    Alle Naucoria - Arten sind Mykorrhizapilze, und die Bildung von Fruchtkörper auf diese Weise an Holz (zudem hängend, also kein durchgehender Bodenkontakt?) damit extrem unwahrscheinlich. Zudem sehen die Arten alle irgendwie ganz anders aus, vom Habitus eher wie Risspilzchen.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.