Hallo, Besucher der Thread wurde 479 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Hilfe bei Pilzfund Anfang November

  • Guten Abend,


    bereits Anfang November fand ich diesen schönen Pilz in einem Mischwald im Neuhofer Forst in MV. Leider ist es mir bis heute nicht gelungen, den Pilz zu bestimmen. Ich hoffe sehr auf Ihre Mitarbeit.


    Pilzbeschreibung:

    Länge: 6 cm

    Stiel: etwa 0,5 cm dick

    Hut: brau, zum Hutrand hin heller, gezackt

  • Hallo, Gunther!


    Das ist ein Faserling (Gattung: Psathyrella). Da gibt es eine ganze reihe von Arten mit dieser schicken Velumausprägung. Eine Bestimmung des Fundes ist nur mit einigen Mikroskopischen merkmalen möglich.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo, Gunther!


    Das ist ein Faserling (Gattung: Psathyrella). Da gibt es eine ganze reihe von Arten mit dieser schicken Velumausprägung. Eine Bestimmung des Fundes ist nur mit einigen Mikroskopischen merkmalen möglich.



    LG; Pablo.

    Hallo Boern, danke für Deine Einschätzung. Ich habe gerade Bilder von verschiedenen Faserlingen miteinander verglichen. Die sehen ja zum Teil sehr unterschiedlich aus. Der nordamerikanische Faserling hat wirklich große Ähnlichkeit mit meinem gefundenen Exemplar. Möglicherweise kommt er auch hier vor. Ich habe hier einmal ein Bild eingefügt.123pilze.de/000Forum/index.php?attachment/82765/

  • Hallo, Gunther!


    Bitte Bilder von anderen Webseiten nur verlinken, auf keinen Fall kopieren und dann ohne Quellenangabe hier einfügen.
    Sonst bekommen wir ein Problem mit dem Urheberrecht, darum muss ich das Vergleichsbild leider löschen.

    Nicht schlimm, diese ganze komplizierte Netzwelt kann man ebensowenig in all ihren Facetten kennen wie die Arten der Gattung Spathyrella. :wink:


    Also zum Pilz: Was ist denn ein "nordamerikanischer Faserling"?
    Der botanische Name ist hier von besonderer Bedeutung, denn die deutschen Namen sind in einer so komplexen Gattung zum großen Teil wenig aussagekräftig.
    Erst recht, wenn das eine außereuropäische Art wäre.
    In Nordamerika dürfte es ebenso wie in Europa weit über 100 Arten von Faserlingen geben, manche davon können auch in europa vorkommen, andere nicht.

    Optisch vergleichbare, europäische Arten wären hier zB Psathyrella artemisiae s.l. (inc. Psathyrella gossypina), Psathyrella impexa s.l. (incl. casca, pseudocasca), Psathyrella olympiana, Psathyrella spintrigeroides, Psathyrella suavissima, Psathyrella hirta, Psathyrella caput-medusae (wenn deutich beringt) und siccherlich noch ein paar weitere.

    Wie schon oben geschrieben: Nur nach optischem vergleich ist hier eine Bestimmung nicht möglich.



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.