Hallo, Besucher der Thread wurde 1,2k mal aufgerufen und enthält 16 Antworten

Austernseitling auf Eichenstamm?

  • Hallo Jungs u. Mädels,


    auf meiner gestrigen Geburtstagrunde habe ich eventuell etwas geschenkt bekommen - vielleicht Austernseitlinge - das wäre dann mein Erstfund, juhuu :yay:


    Leider habe ich nur eine Foto von vor Ort da der Akku leer u. einen kleinen habe ich einpackt aber der schaut etwas mitgenommen aus, siehe Foto´s


    Ich fang einfach mal an:


    - Größe der Fruchtkörper: verschieden von klein bis groß alles dabei, siehe Foto

    - Beschreibung Hut: grau, fest

    - Beschreibung Fruchtschicht: Lamellen

    - Beschreibung Stiel: fest oder ehr gummiartig, innen weiß

    - eventuelle Verfärbungen bei Druck und im Schnitt: keine

    - Geruch: ich finde ihn sehr pilzig

    - Begleitbäume: Eiche u. Linde, am Strassenrand


    (das Bild hat sich leider gedreht, ich habe hochkant fotografiert)


    von unten


    von oben



    Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen oder mich in eine Richtung bringen - bis dahin - sonnigen Tag gewünscht :beach:

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • FreakPlanet

    Ich tue mich ein bisschen schwer, weil die Fotos nicht besonders sind. Von Pleurotus ostreatus wünsche ich mir immer eine schräge Ansicht von schräg unten. Ich sehe aber auch nichts, was gegen Austern spricht. Der Stiel sieht auch schön weiss und knackig aus. Aber Pilze sind in Bezug auf Frostschäden schwer prüfbar, während sie gerade gefroren sind.

    Viele Grüße

    Reike

  • Danke fürs Feedback, ich schaue mal ob ich da heute (spätestens morgen) vorbei komme.. Mir haben sie das Fahrrad am Bahnhof geklaut, deswegen sind die Distanzen gerade immer mit ein wenig Planung (Einkauf & co.) verbunden..

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • nochmal als kurze Frage bzw. Gedankengang, also ich würde es persönlich nicht schlimm finden wenn ich erst morgen dort vorbeikomme - heute war es sehr mild u. sonnig


    Aber generell wüsste ich, auf Grund der Jahreszeit, nicht welche anderen Kandidaten es geben könnte.. ich geb mein bestes u. Randnotiz an mich, packe endlich einen Stift + Zettel in deinen Rucksack (Akku-Handy für Notizen war ja alle)

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • Sorry das mit Deinem Fahrrad


    Und herzlichen Glückwunsch nachträglich, schade, dass Du kein Fahrrad bekommen hast :)


    Also es käme noch ein Gelbstieliger Muschelseitling in Frage (ähnlicher Habitus, ähnliches Habitat, gleicher Erscheinungszeitraum), den man hier aber klar ausschließen kann.


    Ähnlichkeit ist relativ und alle Pilze können auch außerhalb der Monate vorkommen, die die klassische Pilzliteratur ihnen zuzuschreiben versucht. Möglich wäre theoretisch also auch noch anderes.


    Ich bin anhand der Bilder schon recht zuversichtlich, aber aufgrund nicht erkennbarer Details eben nicht über jeden Zweifel erhaben und sag das einfach immer auch gerne dazu, damit meine Gesprächspartner wissen, woran sie bei mir sind ;)

  • Hallo Zusammen

    Wenn dein Fund bei Fusse der Eiche oder Linda war, vermute ich kein Seitling. Auch der Lange zentrische Stiel spricht etwas dagegen, welcher nicht lateral wegzweigt wie gewohnt bei einem Seitling.

    Ich vermute eher Richtung Rasling Lyophyllum spec.

    LG Andy

  • Wenn dein Fund bei Fusse der Eiche oder Linda war, vermute ich kein Seitling. Auch der Lange zentrische Stiel spricht etwas dagegen, welcher nicht lateral wegzweigt wie gewohnt bei einem Seitling.

    Ich vermute eher Richtung Rasling Lyophyllum spec.

    Er war nicht am Fusse der Eiche o. Linde, sondern eine Eiche sowie eine Linde standen ca. 3m daneben - die Pilze sind direkt auf dem Baumstumpf gewachsen..


    spannend ich bleibe dran u. hoffe das ich morgen Fotos nachreichen kann

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • Wenn dein Fund bei Fusse der Eiche oder Linda war, vermute ich kein Seitling. Auch der Lange zentrische Stiel spricht etwas dagegen, welcher nicht lateral wegzweigt wie gewohnt bei einem Seitling.

    Ich vermute eher Richtung Rasling Lyophyllum spec.

    Er war nicht am Fusse der Eiche o. Linde, sondern eine Eiche sowie eine Linde standen ca. 3m daneben - die Pilze sind direkt auf dem Baumstumpf gewachsen..


    spannend ich bleibe dran u. hoffe das ich morgen Fotos nachreichen kann

    kannst Du denn nochmal bestätigen, ob der Stiel seitlich oder zentrisch den Hut trifft? Die Bild Perspektive lässt für mich beides zu

  • Hallo!


    auch wenn von oben die Hutfarben gleich an Austern denken lassen, so geht mir der striegelige Überzug am Stiel ab. Seitlich gestielt scheinen die Hüte von oben betrachtet schon zu sein...

    also für mich ohne bessere Fotos nicht bestimmbar.


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hey Leute, ich war vorgestern nochmal dort und habe mein bestes in Sachen Foto´s gegeben..


    Vielleicht hilft es weiter:

  • Sorry das die Bilder sich wieder gedreht habe, ich weiß echt nicht woran das liegt

    „Erst wenn der letzte Baum gerodet, der letzte Fluss vergiftet, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann, Aber Pilze wird es immer geben“ :cool:

  • Hallo!


    jetzt ist es ganz klar ein Austernseitling. Gratulation zum Fund!


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo Zusammen

    Für mich auch....... 😉

    Danke das du hier noch die Bilder nachgeliefert hast.

    LG Andy

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.