Hallo, Besucher der Thread wurde 386 mal aufgerufen und enthält 2 Antworten

Zarte Schwielenflechte (Physcia tenella)? => Physcia adscendens (Helm-Schwielenflechte)

  • Fundort: Deutschland, NRW, Münsterland, Rheine, Garten

    Fundzeit: 22.1.2021

    Fotos: Markus Koschinsky


    Liebes Forum,


    hier nun also wie versprochen die andere Variante der grauen Flechten in unserer derzeit natürlich laubfreien Hainbuchen-Hecke.


    Das Ganze ist durcheinander vergesellschaftet mit der Gewöhnlichen Gelbflechte (Xanthoria parietina, bei der ich mir relativ sicher bin), und dem Grünen Jochzahnmoos (Zygodon viridissimus). Und natürlich der Blasenflechte (Hypogymnia physodes) aus dem anderen Post von vor ein paar Minuten, wenn ich denn dort richtig liege.


    Die einzelnen Konglomerate sind zwischen ca. 1 und mehreren cm groß, die einzelnen Ästchen sind 5 - 10 mm lang, verzweigt, und max. 1 mm dick, trocken, derb. Ich erkenne Fibrillen an den Rändern, wie sie auch in den Beschreibungen zu sehen sind.


    Auch hier bin für jeden Hinweis, Bestätigung oder Korrektur dankbar!


    Viele Grüße,


    Codo



    Hier ebenfalls 1 Exemplar auf dem Kirschstamm:

  • Codo

    Hat den Titel des Themas von „Zarte Schwielenflechte (Physcia tenella)?“ zu „Zarte Schwielenflechte (Physcia tenella)? => Physcia adscendens (Helm-Schwielenflechte)“ geändert.
    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.