Hallo, Besucher der Thread wurde 1k mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

Zweifarbiger Knorpelporling, Gloeoporus dichrous (Fr.) Bres.

  • Hallo zusammen,


    Ich hoffe sehr, dass ich mich nun nicht verrannt habe und hoffe auf eure Meinungen!


    An Laubholz (Weide) in 400m/üNN.


    Fleisch: Geruch und Geschmack unbedeutend.

    Chemische Reaktion auf koh 20%: Hut und Fleisch negativ. Poren verfärben sich dunkelbraun.

    Röhren: Gallertartig und lassen sich vom Fleisch gallertartig abschieben. Bis 1 mm lang.

    Hut: Filzig am Rand haarig, nicht striegelig.

    Basidien und Hyphen mit Breiten Schnallen.

    Hymenium mit kristallinen Gebilden.

    Sporen im Präparat winzig und Wurstförmig schmal. Für mich nicht messbar. Hoffe noch auf Sporenpulver!


    LG Rigo

  • Servus!


    MIkroskopisch passt das, was man sieht, auch dazu. :thumbup:

    An Laubholz und mit dem Aussehen kann man den auch makroskopisch schon sicher ansprechen, wenn man ihn mal kennt.
    Schöne Dokumentation. :thumbup:



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

  • Hallo Rigo, ja toll gemacht und gut aufbereitet.

    Nur noch den Titel ändern 😉

    Zweibarbige sollte wohl Zweifarbige heißen 😄

    LG Andy

  • Rigo

    Hat den Titel des Themas von „Zweibarbige Knorpeltramete, Gloeoporus dichrous (Fr.) Bres.“ zu „Zweibarbige Knorpelporling, Gloeoporus dichrous (Fr.) Bres.“ geändert.
  • Rigo

    Hat den Titel des Themas von „Zweibarbige Knorpelporling, Gloeoporus dichrous (Fr.) Bres.“ zu „Zweifarbiger Knorpelporling, Gloeoporus dichrous (Fr.) Bres.“ geändert.
  • Sehr schön gemacht, Rigo! :thumbup:


    Liebe Grüße

    Alex

    Wie bei den Pilzen generell, so sind auch meine Angaben grundsätzlich mit Vorsicht zu genießen!


    Ich bin kein Pilzexperte, nur ein mykologisch interessierter Laie!


    Offizielle Freigaben kann es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort geben!

  • Hallo,


    nochmal vielen Dank für das rege Interesse, Feedback und Lob!


    Zur Vervollständigung nun noch ein Bild mit den winzigen Sporen denn es hat tatsächlich einen Abwurf gegeben.

    Sporen Pulver: Weiß!

    Sporen: ~ <> 1 µm x ~<> 4 µm. Eine genaue Messung ist mir zurzeit bei der Winzigkeit nicht möglich.


    Noch einen Hinweis auf die Angaben bei 123Pilze zu dieser Art. Da steht "Sporenpulver Braun und Fleisch auch bräunlich"

    In meinem Buch, Der große Kosmos Pilzführer steht wie bei meiner Untersuchung zu sehen ist, SPP u. Fleisch weiß!

  • Hallo, Rigo!


    Deine Beobachtung ist auch völlig richtig.

    Wobei das Röhrenfleisch bei Gloeoporus dichrous ja anders gefärbt ist, nämlich je nach Entwickklungsstadium cremefarben bis rosabraun.

    Eventuell ist das gemeint (Kontext = Hutfleisch ist ja immer weiß bei der Art), oder irgendwas bei den Beschreibungen ist verrutscht.



    LG; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.