Hallo, Besucher der Thread wurde 461 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Filz wie Glaswolle

  • Fundort: Deutschland, NRW, Münsterland, Rheine, Garten, Kaminholzstapel

    Fundzeit: 22.3.2021

    Fotos: Markus Koschinsky


    Liebes Forum,


    diesen Filz fand ich mitten in meinem Kaminholzstapel. Ich dachte zuerst an ein Stückchen Glaswolle, dass sich da irgendwie hin verirrt hat (manchmal schleppen die Mäuse sowas für Nestbau umher), und es fühlt sich auch bald wie Glaswolle an, also es ist trocken und recht strohig.

    Auch wenn die Scheite daneben Eiche sind, ist das Stöckchen selbst, aus dem das hauptsächlich wächst, ca. 3 cm Durchmesser, ein anderes, weicheres Laubholz, ich denke Faulbaum (sicher ist das aber nicht). Das Holz dort liegt schon etwa 1,5 Jahre, und deshalb ist es dort eigentlich recht trocken. Deshalb überrascht mich das ohnhin, dort so einen pelzigen Flaum vorzufinden. Deshalb glaube ich auch nicht wirklich ein irgendeinen Schimmel-Überzug, dazu ist mir das alles viel zu trocken und zu derb.


    Kann man das irgendwie einordnen, wo das hingehört? Ist das so schon fertig, oder wird da noch was ganz anderes draus?


    Völlig ratlos...

    Codo


  • Mal sehen, was da noch für Vorschläge kommen, aber das finde ich schon mal super! Hatte ich noch nie von gehört, aber die Beschreibung soweit passt super. Man lernt doch immer wieder was Neues.


    Dann werde ich das Stöckchen wohl irgendwo halbschattig, halb-feucht deponieren... und mal sehen, ob sich damit noch was weiterentwickelt...


    Gruß und Dank!


    Codo

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.