Hallo, Besucher der Thread wurde 797 mal aufgerufen und enthält 9 Antworten

You Tube und Suggestion ?

  • Ein fröhliches Hallo an alle Leser,


    ich möchte mal ein paar Gedanken meinerseits loswerden, was die Video´s auf You Tube betrifft.


    Es ist schon recht seltsam wie Berichte einen "manipulieren" bzw. hoffen lassen können. Da werden

    Fichtenzapfenrüblinge a Mass gefunden, welches einem suggerieren kann, es ist ganz einfach, gehe los

    und Du wirst finden.

    Auch mir ging es so, ich ließ mich verleiten, und bin voller Hoffnung in den Wald, nix da, tausend

    alte Fichtenzapfen aber kein Rübling auf ihnen zu sehen, noch nicht mal ein Helmling.

    Und jetzt ganz Neu..... die ersten Flockis. Vor den Mairitterlingen, Schlehen- Schildrötlingen und von Morcheln ganz zu schweigen. Und Zeit haben diese Leute, Wahnsinn.

    Ob die noch einen Nebenerwerb haben? Wie arbeiten? Oder langt der Obulus von You Tube durch Werbung?

    Ergo ich könnte den ganzen Taunus absuchen und weder noch finden.

    Für mich schon recht seltsam, zumal ja auch der Regen in ganz Deutschland sich nicht ganz so

    ergiebig gezeigt hat. Ganz im Gegenteil, es wurde schon vor Waldbrandgefahr gewarnt.

    Somit stellt sich mir die Frage, was und wie und mache ich verkehrt in meiner langjähringen Zeit als

    Sammler? Nehme ich mir zu wenig Zeit, bin ich in den falschen Wäldern unterwegs?

    Das einzige was ich gefunden habe war ein Drüsling und etwas "Außerirdisches"


    Nu denn, hoffe ich auf etwas mehr Regen, denn Regen bring Segen, oder.......wie ist das gemeint?


    Liebe Grüße

    Ralph

  • Hallo Ralph


    Lese ich da etwa ein kleines bisschen Neid heraus? :wink: Wenn du die Youtuber aus Oberbayern meinst, die haben schon auch gute Wälder. Eine PSV-Kollegin hat sie mal bei einer Tour begleitet. Da ist schon ein bisschen mehr los, als beispielsweise hier bei uns im Bayerischen Wald - obwohl es hier auch teils recht gute Wälder gibt.


    Was man auch nicht vergessen darf: Hier handelt es sich um Zusammenschnitte.

    Und was die Andeutungen von Stephan betrifft: :saint:


    LG Matthias

    Bei allen online "bestimmten" Pilzen handelt es sich lediglich um Bestimmungsvorschläge.


    Gezeigte Pilze zu 100 Prozent sicher nur über Bilder zu bestimmen ist nicht möglich, deren Verzehr kann im schlimmsten Falle tödlich enden!

    Eine Verzehrfreigabe gibt es ausschließlich vom Pilzsachverständigen/Pilzkontrolleur/Pilzberater vor Ort!


    Finde HIER den nächstgelegenen PSV

  • Hallo und guten Tag,


    Neid Bedeutungen: der intensive (entäuschende) negative Gefühlszustand von Menschen, wenn sie den Besitz, Erfolg, den körperlichen Vorzug oder das Glück eines anderen beobachten können, das sie nicht haben. aber ihm missgönnen.


    Die Definition von Neid habe ich mal für mich angepaßt.:wink: Es gibt keine "Verniedlichung" dieses Wortes.

    Ich gönne schon allen die Funde, die natürlich dem zustand des Waldes und gegebenen Wetter gezollt sind.

    Allerdings habe ich gestern nicht schlecht gestaunt: Ein Stadtchampignon, mit aller "Gewalt" hat er sich durch die trockene Erde "gequält" :woohoo2:




    Wünsche allen noch einen ruhigen Sonntagabend.


    LG Ralph

  • Hallo Ralph,

    statt neidisch in deinem Zimmer zu sitzen könntest du auch da hin fahren, wo die anderen ihre Funde machen. In den Taunus, um Morcheln zu finden, wäre ich jetzt nicht gerade gefahren. In Hessen gibt es etliche andere Ecken, wo man Morcheln nicht bloß sucht, sondern auch findet. Es dürfte relativ bekannt sein, wo das ist. Selbst an bekannten Stellen lässt sich immer noch etwas nachfinden, weil etliche Morcheln schlicht übersehen werden.

    Bei Fichtenzapfenrüblingen und Spitzmorcheln habe ich den Verdacht, dass die für dieses Jahr durch sind. Dagegen gibt es immer noch reichlich Speisemorcheln und seit etwa einer Woche auch reichlich Käppchenmorcheln. Die von Vielen geposteten Böhmischen Verpeln, die angeblich ein so starkes Jahr haben sollen, habe ich dagegen nicht finden können, die scheint es an meinen Morchelstellen partout nicht zu geben.

    Im Moment ist das pilzfeindliche Wetter ein relativ großes Problem, was mich manchmal an den geposteten angeblich tollen Funden etwas zweifeln lässt.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Hallo Ralph,

    genau so sieht´s aus. Und nicht nur bezüglich Wetter, auch die Politik lügt Bürgern die Taschen voll. Nur die ständig steigenden Steuereinnahmen machen anscheinend eine Pause, aber die Wirtschaft boomt weiter - trotz Corona, Kurzarbeit und Schließungen.

    Gruß - Franz

  • Hallo Ralph,

    ach das wird eine Kombination aus vielen Faktoren sein. Vermutlich spielen da Glück und Kenntnis zusammen. Außerdem, wie oben schon erwähnt, kann es ja sein, dass das Video schon früher entstanden ist. Man sieht auch in solchen Videos oft nicht wie viel Arbeit dahinter steckt bzw wie oft sie ohne Erfolg im Wald waren... Lass dich dadurch nicht entmutigen!

    Grüße!

  • Hallo,


    Also vor einem Jahr hätte ich dir noch zugestimmt, aber inzwischen bin ich ganz anderer Meinung!

    Natürlich kann es sein dass einige ihre Videos manipulieren, im großen Ganzen wirken die meisten aber authentisch.

    Die Differenz zwischen den in den Videos präsentierten Funden und den eigenen ergibt sich meiner Meinung nach aus der Erfahrung. Snokri Pilzwelten und Pilzfreund71 sind einfach sehr sehr erfahrene Sammler die im Laufe der Jahre die perfekten Plätze gefunden haben und dadurch einen massiven Vorteil gegenüber den Sammlern haben die sich solche Stellen erst erschließen müssen.

    Ich geh jetzt seit ca. 2 Jahren auf die Suche und jedes Jahr finde ich mehr und mehr.

    Beim angesprochen Beispiel der Fichtenzapfenrüblinge war es bei mir beispielsweise so dass, ich im ersten Jahr in dem ich nach ihnen suchte, quasi nur eine kleine Hand voll gefunden habe. Dieses Jahr hab ich einen Wald entdeckt in dem der ganze Boden bedeckt war. Genauso war es mit den Austernseitlingen. Einen ganz Winter hab ich vergeblich sämtliche Wände mit Buchenbestand abgegrast... Vergeblich. Doch nachdem ich im Jahr darauf mal einen entdeckt habe fand ich immer mehr. Der Blick dafür muss sich erst entwickeln. Ich denke der Schlüssel ist Beharrlichkeit und Geduld. Nicht aufgeben und mit Freude neue Plätze erkunden ^^


    Liebe Grüße

    Flo

  • Ich schließe mich der Meinung der anderen an was sammeln und finden angeht. Morcheln habe ich selbst noch nicht gefunden aber auch noch nicht Zielstrebig gesucht. Ich fahre jeden Tag an einer herrlichen Bachaue vorbei, alles voll mit Buschwindröschen und diversen Laubbäumen habe aber noch nie angehalten, also selber Schuld:hmmm:

    Aber was Youtube angeht kann ich Wahrheits getreu schreiben so schnell verdient man da keinen Cent. Man muss filmen das dann zusammen schneiden, sich die Zeit nehmen auf Kommentare zu antworten und hunderttausend Klicks für ein Pilz Video wird man wohl auch nicht bekommen.

    Youtube also nur aus Spaß an der Freude.


    VG Matthias

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.