Hallo, Besucher der Thread wurde 175 mal aufgerufen und enthält 1 Antwort

Leckerei aus frischen Speisemorcheln

  • Liebe Pilzgenießer*innen,


    dieses Jahr hatte ich nach den vielen trockenen Frühjahren endlich mal wieder Glück und an einer neuen Stelle reichlich Speisemorcheln gefunden.


    Die habe ich folgendermaßen zu einer sagenhaften Leckerei verarbeitet:


    Zunächst habe ich eine Jus angesetzt, aus getrockneten anderen Pilzen (Maronen, Trompetenpfifferlinge), Möhren, Bärlauch, Zwiebeln, einem Stückchen Sellerie, Datteln, ganz wenigen Nelken und Piment und ein paar zerstoßenen Pfefferkörnern, dazu einen kleinen Schuss Essig und einen kleinen Schuss Sojasoße, dann noch Salz nach Geschmack.



    Dann habe ich noch Kartoffeln gekocht, die stehen oben im Topf daneben und sind für Kartoffelbrei und für die Füllung.


    Mit ein paar der weichgekochten Kartoffeln, Frischkäse, Parmesan, den kleingeschnittenen und angerösteten Stielen, Salz und Pfeffer die halbierten Speisemorchel-Köpfe füllen, mit Parmesan bestreuen.



    Die Jus durch ein Sieb gießen, so weit im Gefäß auffüllen, dass die Morchelhälften bis zum Rand darin stehen, aber nicht überflossen werden, und im Backofen bei 200 Grad backen.


    Und voilá:


    Mit Kartoffelbrei ein Traum :)


    Beste Grüße

    Sabine

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.