Hallo, Besucher der Thread wurde 203 mal aufgerufen und enthält 3 Antworten

Ein paar Pilze.

  • Huhu.


    Die Problemfälle von gestern habe ich nebenan ja bereits eingestellt.


    Hier also noch ein paar weitere Funde. Die ganzen Kamm-/ und Stinktäublinge habe ich aus Zeitgründen nicht näher angeschaut.


    1. Ein Täubling. Vermutlich gehörte er zur Eiche, aber Schwarzkiefer, Eibe und irgendein komischer anderer Baum waren auch noch im Einzugsbereich. Den habe ich diesmal nicht so eingehend untersucht, sondern den nur für die Pfanne mitgenommen, weil das einige der wenigen madenfreien Exemplare waren. Mit den Hutfarben müsste ich in Russula subsect. Griseinae unterwegs sein. Er war recht klein und hatte splitternde Lamellen, also kein Frauentäubling.



    2. Einer der gelben Zitterlinge an Laubholz.



    3. Fleischrötlicher Schönkopf - ziemlich ausgeblasst bereits.




    4. Perlpilze



    Hier in einer gelblichen Variante:



    5. Unverschämter Rübling



    6. Stinkschirmling




    7. Nelkenschwindling




    8. Riesenbovist



    9. Anis- und Karbolchampignon



    10. Netzhexe



    Mit gestreiftem Teuerling als Kumpel.



    11. Riesenchampignon



    12. Grauer Wulstling




    Man wusste eigentlich gar nicht, was man sich alles anschauen will. Es gab zu viel Auswahl. Der viele Regen macht's möglich und das selbst hier bei uns im Osten. :)


    Allen anderen wünsche ich auch viel Erfolg beim Suchen und Finden.


    LG,

    Schupfi

  • Hallo

    Die Nummer 3 ist sicherlich auch noch so eine Gattung die man immer wieder etwas vernachlässigt.

    So wie es aussieht findet man diesen auf Fettwiesen.

    Muss mal die Augen ausschau halten.

    BG Andy

  • Hallo, Andy!


    Calocybe carnea (Fleischroter Schönkopf) mag eher magere Böden.

    Muss jetzt nicht der optimale, artenreiche Saftlings- und Orchideen - Magerrasen sein, aber Fettwiesen eher nicht.



    Lg; Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.