Hallo, Besucher der Thread wurde 913 mal aufgerufen und enthält 6 Antworten

Neulinge Frage: Cortinarius?

  • Pilzfreund,

    Ich brauche nochmal ihre Hilfe...
    Wie heißt diese Sorte? (Konnte das Cortinarius?)

    • wachsen in kleinen Gruppe
    • lila Farbe
    • Knollenfuß (sehr leicht vom Boden abzunehmen)
    • voller, malvenfarbener Fuß
    • Sporengeber frei
    • bei älteren Pilzen ist die Kappe abgeflacht
    • ein ziemlich starker Geruch sehr charakteristisch schwer zu beschreiben (vielleicht Richtung Anis)

    Danke im voraus!


  • Hallo Charles,


    deine Vermutung ist richtig, bei diesen Pilzen handelt es sich um Haarschleierlinge (Cortinarius spec.). Diese Gattung ist die größte im Pilzreich mit mehreren hundert verschiedenen Arten.


    Die Cortinarien haben rostbraunes Sporenpulver und auf dem 2. und 3. Foto mit dem umgedrehten Exemplar sieht man schön, wie sich die blauvioletten Lamellen durch das Sporenpulver bereits rostbraun verfärben.


    VG Sepp

    Eine Verzehrsfreigabe gibt es nur beim Pilzsachverständigen vor Ort

  • Hallo zusammen,

    Cortinarius traganus ist es nicht, denn der hat auch in der oberen Stielhälfte und im Hut gelbes Fleisch. Aber es ist was aus dieser Gruppe.

    FG

    StephanW

    Für meine hier gemachten Aussagen zu Pilzen übernehme ich keinerlei Haftung, es sind insbesondere keine Essfreigaben.

  • Bon Jour!


    Wobei gerade bei jungen Cortinaius traganus das Fleisch nicht durchgehend safrangelb gefärbt ist, sondern gelegentlich nur so das untere Stieldrittel bzw. Stielhälfte. Aber die Hutoberfläche von C. traganus tendiert dazu, recht rasch schülferig zu werden und in grobe, schollige Schuppen auf ockerlichem Untergrund aufzubrechen. Beides hier erkennbar:



    Den würde ich also auch ausschließen.
    Aber da gibt es ja durchaus eine weitere, ziemlich häufige Telamonie mit dem Aussehen, glatteren Hüten, ohne safranfarbiges Fleisch im Schnitt und mit sehr markantem Geruch, vorwiegend in bodensauren Nadelwäldern erscheinend. Also nicht ins Bockshorn jagen lassen bei der Bestimmung, das klappt hier vermutlich schon. :wink:



    LG, Pablo.

    Das Internet ist "Hilfe zur Selbsthilfe" und kann nur Vorschläge zu Bestimmung von Pilzen bieten. Eine Verzehrfreigabe ist online nicht möglich, die gibt's beim >Pilzsachverständigen<.

    • Gäste Informationen
    Hallo, gefällt Dir das Thema und willst auch Du etwas dazu schreiben, dann melde dich bitte an.
    Hast Du noch kein Benutzerkonto, dann bitte registriere dich, nach der Freischaltung kannst Du das Forum uneingeschränkt nutzen.